Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2017/18

Veranstaltungsnr.: 2 (Angebot der Folkwang Universität der Künste)

Archiv der Räume. Architektur und Stadtlandschaft im zeitgenössischen Fotobuch

Zeit:
Do. 19.10., 16.11., 30.11., 14.12.2017, 11.01., 18.01.2018, jeweils 14-17.30 Uhr
Raum/Ort:
Folkwang Universität der Künste, Raum 2.12
Beginn:
10.10.2017, 16.00 Uhr (Sondertermin!)

Inhalte:
Der Umzug des Fachbereichs Gestaltung in den Neubau auf den Campus Zollverein wird, das lässt sich bereits jetzt absehen, unsere gemeinsame Arbeit in vielfacher Weise neu rahmen. Sowohl in einem architektonischen als auch in einem urbanen Sinn werden wir uns ab dem Wintersemester 2017/2018 in vollkommen neuen Räumen wiederfinden. Sich in ihnen zurecht zu finden und mit ihnen zu arbeiten, diese sich anzueignen und zu formen, all das wird eine ebenso wesentliche wie spannende Aufgabe sein. Das Seminar „Archiv der Räume" kann hierfür einen ersten Schritt darstellen.
In gemeinsamer Diskussion sollen zwei verschiedene Perspektiven miteinander verbunden werden: Kritisch gelesen werden zum einen jüngere Beiträge zum interdisziplinären Raum-Diskurs. Angesichts seiner kaum noch zu überschauenden Weite wird dies nicht anders als in repräsentativen Ausschnitten geschehen können. Leiten sollen uns dabei vor allem philosophische, soziologische, architekturkritische und urbanistische Perspektiven. (In den unten stehenden Literaturhinweise sind wichtige jüngere Titel benannt, die insbesondere auch zur eigenständigen Vorbereitung bereits vor Beginn der Vorlesungszeit empfohlen sind!) Zum anderen soll die bildkünstlerische Auseinandersetzung mit Fragen von Architektur und Stadt einer genauen Analyse unterzogen werden. Es ist kein Zufall, dass hierbei das zeitgenössische Fotobuch im Mittelpunkt stehen kann: Von seiner gerade in jüngerer Zeit erneuerten Popularität abgesehen, öffnen sich mit dem Buch ganz eigene Zeigeordnungen im Raum. Das Seminar soll diese auf systematische Weise erarbeiten und zugleich zu einer Methodik beitragen, die Antworten auf die Frage gibt, wie sich das Medium Fotobuch auf kollektive Weise rezipieren, bearbeiten und kritisieren lässt.
Da der Haupttitel des Seminars bei der österreichischen Künstlerin Margherita Spiluttini geborgt ist, wird ihre Arbeit selbstverständlich Teil des Seminarprogramms sein. Darüber hinaus stammen fotokünstlerische Positionen unter anderem von Volker Döhne, Candida Höfer, Thomas Struth, Joachim Brohm, Irmel Kamp, Thomas Florschütz, Arne Schmitt, Beate Gütschow, Viktoria Binschtok, Seiichi Furuya und Sebastian Stumpf.
Einführende Literatur:
Leonardo Benevolo: Die Geschichte der Stadt, Frankfurt am Main, New York 92007. Martina Löw: Soziologie der Städte, Frankfurt am Main 2008. Antje Havemann, Klaus Selle (Hg.): Plätze, Parks & Co. Stadträume im Wandel – Analysen, Positionen und Konzepte, Detmold 2010. Sibylle Frank et al. (Hg.): Städte unterscheiden lernen. Zur Analyse interurbaner Kontraste: Birmingham, Dortmund, Frankfurt, Glasgow, Frankfurt am Main, New York 2014. Niklas Maak: Wohnkomplex. Warum wir andere Häuser brauchen, München 2015. Walter Siebel: Die Kultur der Stadt, Berlin 2015. Silke Steets: Der sinnhafte Aufbau der gebauten Welt. Eine Architektursoziologie, Berlin 2015. Andreas Denk, Uwe Schröder, Rainer Schützeichel (Hg.): Architektur, Raum, Theorie. Eine kommentierte Anthologie, Tübingen 2016.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Leistungsnachweis: Referat und Hausarbeit

Seit dem Wintersemester 2016/17 besteht eine Kooperation zwischen den beiden Master-Studiengängen „Photography Studies and Practice/Research" der Folkwang Universität der Künste sowie dem Master-Studiengang „Kunstgeschichte der Moderne und der Gegenwart" der Ruhr-Universität Bochum (RUB) zur gegenseitigen Anerkennung von Lehrveranstaltungen. Diese Kooperation soll es den Studierenden beider Universitäten ermöglichen, auf unbürokratischem Weg an der jeweils anderen Hochschulen Kurse zu belegen und Leistungsnachweise im Umfang von max. 10 CP zu erwerben. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Mail direkt an die jeweiligen Dozent/innen, um sich auf diesem Weg anzumelden. Eine nicht kostenpflichtige Anmeldung als Gasthörer/in (nicht Zweithörer/in!) ist bei Cornelia Hohmann erforderlich (cornelia.hohmann@folkwang-uni.de). Die Anerkennung der erworbenen Leistungsnachweise erfolgt durch die Studienberatung.