Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2017/18

Veranstaltungsnr.: 040620 (Übung vor Originalen)

Stil- und Datierungsfragen anhand der Bauskulptur vom Mittelalter bis in die Moderne II

Dozent/in:
Aquilante De Filippo M.A.

Zeit:
Blockveranstaltung 15.-17. Februar 2018 vor Originalen in NRW
Workload:
60 h
Kreditpunkte:
2 CP

Inhalte:
Die Übung vor Originalen schließt an die gleichnamige Übung I (Lektürekurs/Werkanalyse) und setzt deren erfolgreiche Teilnahme voraus. Sie findet als Blockveranstaltung vom 15. -17.02.2018 an verschiedenen Orten in NRW statt, unter anderem in Köln.
Das Seminar vor Ort soll die Möglichkeit bieten, die eigene Fähigkeit zur Wahrnehmung sowohl von komplexen Skulpturenprogrammen (z.B. an Fassaden oder Portalen) als auch von kleinen Details (z.B. an verzierten Basen oder Fensterprofilen) zu verbessern. Die Annäherung an die Bauskulptur durch die Literatur kann nämlich nicht den gesamten Baukontext berücksichtigen, der jedoch oft weitere Rückschlüsse (Sichtbarkeit des Werkes, durch die Architektur vorgegebener Blickwinkel, Lichtführung, Wechsel des Materials etc.) für die Interpretation eines Werkes liefern kann.
Außerdem sollen anhand konkreter Beispiele aus Bauten verschiedener Epochen die Beschreibung und die stilistische Einordnung der Werke weiter geübt werden. Zusätzlich wird sich die Gelegenheit ergeben, weitere, nur aus der Nähe sichtbare, Hinweise (Steinbearbeitung, Material der Fugen etc.) zu erkennen, die für die Datierung der Skulpturen von Bedeutung sein können.

Fragen und Anmeldungen per Mail an: Aquilante.DeFilippo@rub.de
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 10. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich.

Die versierte, eigenständige Nutzung wissenschaftlicher Diskursformen in Wort und Schrift (Produktion und Rezeption) wird stets optimiert und in der Gruppe reflektiert. Die kommunikativen Fähigkeiten werden zudem durch eine vor Originalen geschulte Wahrnehmung auf fortgeschrittenem Niveau ausgebaut. Wissens- und Kompetenzerwerb und die damit einhergehende Kreditierung setzt daher die kontinuierliche aktive Teilnahme am dialogischen Austausch im Plenum voraus.

Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.