Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2016/17

Veranstaltungsnr.: 40604 (Vorlesung)

Why Photography Matters as Art. Wechselverhältnisse zwischen Kunst und Fotografie 1960 - 2015

Zeit:
Do 12-14
Raum/Ort:
GA 03/142
Beginn:
20.10.2016
Workload:
60h
Kreditpunkte:
2 CP

Inhalte:
In seiner kontrovers diskutierten Studie von 2008 hat Michael Fried der Fotografie nicht nur eine noch nie dagewesene Bedeutung für die Kunst attestiert. Er hat diese auch in bemerkenswerter Kontinuität zu seiner Theatralitätskritik von 1967 im Sinne einer modernistischen Ästhetik der Absorption begründet. Doch fällt das großformatige fotografische Tableau, das sich an der Malerei sowie am Einzelbild orientiert und in der Gegenwartskunst bis heute omnipräsent erscheint, damit nicht hinter den gewandelten künstlerischen Status der Fotografie zurück, die seit der Konzeptkunst zu einem theoretischen Objekt avanciert ist? Oder lässt sich – wie Jeff Wall nicht zuletzt mit Blick auf seine eigene künstlerische Praxis vorgeschlagen hat – ein Zusammenhang herstellen zwischen Herangehensweisen, die zunächst einmal am besten mit Gegensatzpaaren wie anti-aesthetic/pictorial, fact/fiction oder straight/staged umrissen sind?
Auf welche Weise diese Oppositionen gerade in ihrer wechselseitigen Dynamik die Entwicklung der Fotografie als Kunst vorangetrieben haben und sogar Verbindungen eingegangen sind, soll im Rahmen der Vorlesung untersucht werden. Neben den genannten Konzepten wird dabei ein besonderer Fokus auf dem Übergang von einem documentary zu einem directorial mode Ende der 1970er Jahre liegen, bei dem der Gestus des Dokumentierens in das Erfinden zu dokumentierender Gesten umschlägt.
Einführende Literatur:
Bajac, Quentin u.a. (Hg.): Geschichte der zeitgenössischen Fotografie, München 2015
Costello, Diarmuid; Iversen, Margaret: Introduction. Photography after conceptual art, in: Art history, 32.2009, 5, 825-835, 1016
Campany, David: Art and photography, Berlin 2003
Cotton, Charlotte: Fotografie als zeitgenössische Kunst. Übers. von Dino Heicker, Berlin 2011
Fogle, Douglas: The last picture show. Artists using photography, 1960 – 1982, Ausst.-Kat. Walker Art Center Minneapolis u.a., Minneapolis 2003
Fried, Michael: Warum Photographie als Kunst so bedeutend ist wie nie zuvor, übers. von Ursula Wulfekamp und Matthias Wolf, München 2014
Wall, Jeff: Zeichen der Indifferenz. Aspekte der Photographie in der, oder als, Konzeptkunst (1995), in: ders.: Szenarien im Bildraum der Wirklichkeit. Essays und Intrviews, hg. von Gregor Stemmrich, Amsterdam u.a. 1997, S. 375-434
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 10. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich.