Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2015/16

Veranstaltungsnr.: 40661 (Hauptseminar M.A.)

Joseph Beuys, Jannis Kounellis, Anselm Kiefer, Enzo Cucchi

Zeit:
Di. 14-16
Raum/Ort:
GA 6/62
Beginn:
27.10.2015
Workload:
60h, 90h oder 210h
Kreditpunkte:
2, 3 oder 7 CP

Inhalte:
1985 kam es anlässlich einer Ausstellung in der Kunsthalle Basel zu einem denkwürdigen Gespräch zwischen Joseph Beuys, Jannis Kounellis, Anselm Kiefer, Enzo Cucchi und dem damaligen Leiter der Kunsthalle Basel, Jean-Christophe Ammann. Angesichts der Umwälzungen in der Kunstszene der 80er-Jahre tauschten sich die Beteiligten über allgemeine Fragen zum Status des Künstlers in der Gesellschaft aus und diskutierten die Herausforderungen, die daraus für ihre jeweiligen Kunstkonzeptionen folgten. Damit bietet die Dokumentation dieses Gesprächs eine besondere kunsthistorische Quelle, die einen Blick auf postmoderne Debatten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erlaubt und zugleich einige Denkmodelle offenbart, mit denen sich die Künstler beschäftigten.
Im Seminar sollen die Werke der beteiligten Künstler vorgestellt und diskutiert werden, um auf diesem Hintergrund schließlich den Stellenwert des Gesprächs neu bestimmen zu können und es in den Kontext der Kunstentwicklung der 1980er-Jahre zu stellen. Die Lektüre des Textes ist ebenso Voraussetzung zur Teilnahme am Seminar wie die Kenntnis der Werke von Beuys, Kounellis, Kiefer und Cucchi.
Einführende Literatur:
Jacqueline Burckhardt (Hg.): Ein Gespräch/Una Discussione. Joseph Beuys, Jannis Kounellis, Anselm Kiefer, Enzo Cucchi. Zürich 1986
Siegfried Gohr / Johannes Gachnang (Bearb.): Kat. Ausst. Bilderstreit. Widerspruch, Einheit und Fragment in der Kunst seit 1960. Museum Ludwig / Köln 8.4. – 28.6. 1989. Köln 1989
I?akeimid?s, Chr?stos M. (Bearb.): Kat. Ausst. Zeitgeist. Berlin 1982

Zu den genannten Künstlern konsultieren Sie bitte die Werkverzeichnisse respektive aktuelle Ausstellungskataloge.
Ein Seminarapparat wird eingerichtet.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 17. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.