Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2015/16

Veranstaltungsnr.: 40641 (Hauptseminar B.A.)

Die anderen Götter im Bild. Mythenrezeption im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit

Zeit:
Do. 14-16
Raum/Ort:
GA 6/62
Beginn:
22.10.2015
Workload:
60h oder 270h
Kreditpunkte:
2 oder 9 CP

Inhalte:
Andere Götter neben dem einen sollten schon die Israeliten nicht haben. So lautet Punkt Eins der Gesetzestafeln vom Sinai, nachdem Jahwe sich selbst vorgestellt hat (Ex 20,2-17; Dtn 5,6-21). Immerhin stellt das Verbot die Existenz anderer Götter als solcher nicht in Frage. Es bestätigt sie vielmehr. Das sollte sich in den christlichen Kulturen ändern: Göttlichkeit gebührt dem einen und nur dem einen Gott allein. Damit sind die anderen, die fremden Götter allerdings nicht passé. Es bleiben die Namen und die damit verknüpften Geschichten von vermeintlichen historischen Personen, von personifizierten Naturphänomenen, von mythischen Figuren oder von Dämonen. Wie auch immer die Namen und Konzepte der anderen Götter interpretiert wurden, zentraler Ausgangspunkt sind deren Mythen. Wie diese Mythen in der Übergangsphase zwischen Mittelalter und früher Neuzeit (ca. 13./14. bis frühes 16. Jahrhundert) bildlich umgesetzt und interpretiert wurden, soll Thema des Seminars sein.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 17. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.