Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2014/15

Veranstaltungsnr.: 040660 (Hauptseminar M.A.)

1914-2014: Kunst und Krieg im 20. und 21. Jahrhundert

Zeit:
Mo. 14-16
Raum/Ort:
GA 5/29
Beginn:
13.10.2014
Workload:
60h, 90h oder 210h
Kreditpunkte:
2, 3 oder 7 CP

Inhalte:
„Man kann umgangssprachlich, und ich betone: umgangssprachlich, von Krieg sprechen.“ so Karl-Theodor zu Guttenbergs Ausspruch zum Bundeswehreinsatz in Afghanistan. Kriege haben das 20. Jahrhundert geprägt und Krieg ist, nicht nur „umgangssprachlich“, weiterhin Teil der bundesdeutschen Realität. Wie haben sich Künstler und Künstlerinnen mit dem Thema Krieg auseinandergesetzt? Warum hatte die documenta 13 einen Zweig in Kabul? Mit welchen Mitteln haben sie das Thema bearbeitet und welche Wechselwirkungen gibt es zwischen den künstlerischen Medien, der Kriegserfahrung und den Auswirkungen der unterschiedlichen Kriege? Im Fokus werden Arbeiten stehen, die sich mit dem Ersten und Zweiten Weltkrieg, dem Vietnamkrieg, sowie dem Afghanistankrieg auseinandersetzen. Mit Textlektüre und am Beispiel ausgesuchter Kunstwerke soll der Frage nach dem Verhältnis von Krieg und Kunst nachgegangen werden.
Einführende Literatur:
Annegret Jürgens-Kirchhoff (Hg.), Warshots. Krieg, Kunst und Medien, Weimar 2006

Susan Sontag, Das Leiden anderer betrachten, Frankfurt 2005

Herman Nöring, Thomas Schneider, Rolf Spilker (Hg.), Bilderschlachten. 2000 Jahre Nachrichten aus dem Krieg. Technik, Medien, Kunst, Göttingen 2009
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 15. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.