Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2014/15

Veranstaltungsnr.: 040641 (Hauptseminar B.A. / M.A.)

Venedig und Byzanz – Kulturkonkurrenz im Mittelmeerraum

Zeit:
Blockveranstaltung: 11.12.2014, 15.00:18.00; 12.12.2014, 10.00:18.00; 13.12.2014, 10.00:15.00
Raum/Ort:
Do. und Sa. GA 6/62, Fr. SSC 2/119
Beginn:
11.12.2014
Workload:
60h, 90h, 210h oder 270h
Kreditpunkte:
2, 3, 7 oder 9 CP

Inhalte:
Für die gegen Robert Guiskard im Kampf um Dyrrachion geleistete Hilfe musste der Kaiser Alexios I. Komnenos den Venezianern 1082 vertraglich weitgehende Handelsprivilegien im gesamten byzantinischen Reich und ein eigenes Quartier in Konstantinopel einräumen, das in der Gegend des heutigen Goldenen Horns lag. Gleichwohl verstand sich Venedig noch lange als westlicher Außenposten des Byzantinischen Reichs und anerkannte die Oberhoheit des Kaisers. Unter dem Dogen Domenico Contarini (1043-1071) wurde der Neubau der Kirche San Marco nach dem Vorbild der justinianische Apostelkirche begonnen und damit ein deutliches Zeichen der kulturellen Zugehörigkeit gesetzt. Im Verlaufe des 12. Jahrhunderts verschlechterten sich die Beziehungen. Der vierte Kreuzzug 1204, der maßgeblich unter venezianischer Leitung stand, führte schließlich zur Einnahme der Hauptstadt des byzantinischen Reichs. Konstantinopel wurde verwüstet und ausgeplündert. Während der 56 Jahre dauernden lateinischen Besetztung gelangten zahlreiche geraubte Kulturgüter nach Venedig, wo sie zum Teil umgearbeitet wurden und als Ideenspender wirkten. Auch in Konstantinopel hinterließen der vierte Kreuzzug und die Lateinerherrschaft kein Vakuum. Nicht lange nach der Rückgewinnung von Konstantinopel durch Michael VIII. Palaiologos 1261 erhielten die Venezianer ihr altes Quartier in der Stadt zurück. Im Seminar werden die kulturellen Beziehungen zwischen Byzanz und Venedig anhand wichtiger Exponate behandelt.

Referate:

1. San Marco und sein byzantinisches Vorbild
2. Byzantinische Kapitelle in San Marco
3. Die Pala d’Oro in San Marco
4. Die Votivkrone Leons VI. im Schatz von San Marco
5. Byzantinische Kelche im Schatz von San Marco
6. Die Tetrarchengruppen an der Fassade des Tesoro von San Marco
7. Die Polyeuktoskirche in Konstantinopel und die „Pilastri Acritani“ vor San Marco
8. Das Vierspann aus dem Hippodrom von Konstantinopel
9. Die Venezianische Konzession in Konstantinopel (Probleme der Grenzen und der Bauten)
10. Kirchtürme im spätbyzantinischen Konstantinopel
11. Die Arap Camii in Pera
12. Die Kalenderhane Camii in Konstantinopel während der Lateinerherrschaft
13. Niketas Choniates über Konstantinopel zur Zeit des vierten Kreuzzugs

Studierende, die sich für ein Referat entschieden haben, sollen per E-Mail mit mir Kontakt aufnehmen (ab Anfang August 2014), so daß ich für Jeden eine individuelle Literaturliste zusammenstellen kann.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 15. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.