Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2014/15

Veranstaltungsnr.: 040637 (Grundseminar)

Intimitäten: Das moderne Interieur

Zeit:
Di. 10-12
Raum/Ort:
GA 04/149
Beginn:
14.10.2014
Workload:
60h oder 180h
Kreditpunkte:
2 oder 6 CP

Inhalte:
Im Seminar wird im ersten Teil anhand von Beispielen ein kursorischer Überblick über die wichtigsten Entwicklungen im Interior Design des 20. Jahrhunderts erarbeitet, im zweiten Teil wird das Interieur in der zeitgenössischen Kunst thematisiert. Angefangen bei den Entwürfen von Adolf Loos, über das „Neue Wohnen“ des Bauhaus, bis hin zu den „Phantasy Landscapes“ von Verner Panton geht es darum die ästhetischen und gesellschaftlichen Konzepte der Innenräume vorzustellen und zu diskutieren. Welche Vorstellungen von „Raum“ und „Intimität“ werden darin verhandelt? Anhand von Beispielen aus der zeitgenössischen Kunst (z. B. Pipilotti Rists „Himalaya Goldsteins Stube“, Andrea Zittels „Escape Vehicle“, Sarah Jones „Mulberry Lodge“ Serie oder Miriam Backströms „Museums Collection and Reconstrunction“ Fotoserie) wird die Aneignung von privaten Räumen, das Verhältnis von Interieur und Exterieur sowie die Verbindung zwischen architektonischem und dem „psychischem Inneren“ diskutiert werden. Ebenfalls zur Sprache kommt, wie Innenräume und ihre Repräsentation im Bild geschlechtlich codiert werden.
Einführende Literatur:
Gerda Breuer, Markus Brüderlin (Hg.), Interieur Exterieur: Wohnen in der Kunst. Vom Interieurbild der Romantik zum Wohndesign der Zukunft, Ausst.-Kat. Wolfsburg 2009

Johanna Burton, Lynne Cooke, Joshia McElheny (Hg.), Interiors, CCS Reader: Perspectives on Art and Culture, Berlin 2012

Penny Sparke, The Modern Interior, London 2008
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 15. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.