Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2014/15

Veranstaltungsnr.: 040635 (Grundseminar)

Das Image des „modernen“ Künstlers

Zeit:
Mi. 16-18
Raum/Ort:
GA 6/62
Beginn:
22.10.2014
Workload:
60h oder 180h
Kreditpunkte:
2 oder 6 CP

Inhalte:
Ziel des Seminars ist es zu untersuchen, welcher medialer Mittel und Strategien sich „moderne“ Künstler bedienen, um sich öffentlich sichtbar zu machen. Mit der Ausdifferenzierung des Kunstmarktes im 19. Jahrhundert ging die Notwendigkeit eines öffentlichkeitstauglichen Images einher, das von den Künstlern entwickelt und glaubwürdig vertreten werden musste. Sie begegneten damit dem Bedürfnis eines anwachsenden Kunstpublikums, dem gerade das Leben und Werk von Künstlern zur Projektionsfläche wurde. Über die (illustrierte) Presse, Photographien und Filme, über die Worte der Künstler in Interviews und Manifesten fand die Vermittlung statt. Warum die Künstler wie (re)agier(t)en, welche Selbstentwürfe sie projektier(t)en und lancier(t)en und wie die Mediatisierungsfrage Werk und Image zueinander perspektiviert(e), soll am Beispiel ausgewählter Künstlerfiguren des 19. und 20. Jahrhunderts erarbeitet werden.


Leistungsanforderungen:

Übernahme eines Referats, aktive Beteiligung an den Diskussionen.
Großer Leistungsschein: Hausarbeit, 10-12 Seiten (die Hausarbeit wird durch ein Referat vorbereitet)
Einführende Literatur:
folgt in Kürze
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 15. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.