Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2014/15

Veranstaltungsnr.: 040627 (Grundseminar)

Erinnerungskultur im Mittelalter und der Frühen Neuzeit

Zeit:
Di. 12-14
Raum/Ort:
GA 6/62
Beginn:
14.10.2014
Workload:
60h oder 180h
Kreditpunkte:
2 oder 6 CP

Inhalte:
Vergangenheit konstituiert sich in einem selektiven Erinnerungsprozess und ist somit eine kulturelle Schöpfung. Das Seminar möchte im Speziellen den Funktionen von Orten, Bauten und Artefakten als Erinnerungsträger und Medien des „kulturellen Gedächtnisses“ nachgehen. Dabei werden ihre Auswahl und Vergegenwärtigung im Prozess des Erinnerns betrachtet, kommunikationsgeschichtliche Deutungshoheiten hinterfragt, die Ausbildung spezifischer Erinnerungskulturen sowie Formen und Techniken der kollektiven Erinnerung im Mittelalter und der Frühen Neuzeit herausgearbeitet.

Grundlegende Lektüre wird zu Beginn des Semesters in Blackboard zur Verfügung gestellt.


Kleiner Leistungsnachweis: Aktive Teilnahme an der Diskussion und 15minütige mündliche Thesenprüfung zu drei Themenkomplexen am Ende des Semesters

Großer Leistungsnachweis: 10-12seitige Seminararbeit
Einführende Literatur:
Erll, Astrid: Kollektives Gedächtnis und Erinnerungskulturen. Eine Einführung, Stuttgart/Weimar 2005.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 15. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.