Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2014/15

Veranstaltungsnr.: 040601 (Vorlesung)

Ikonographie und Ikonologie: Methodik bei der Behandlung frühchristlicher Denkmäler

Zeit:
Mo. 10-12
Raum/Ort:
GA 03/142
Beginn:
06.10.2014
Workload:
60h
Kreditpunkte:
2 CP

Inhalte:
Mo. 06.10.2014:
Einführung:
a) Formelles
b) Ikonographie (Was sehe ich? Was bedeutet das?
Bukolik: Hirten- u. Fischerdarstellungen; Jonasszenen; Mahlszenen

Mo. 13.10.2014
Begräbniswesen:
a) Sarkophage: Aufteilung der Szenen auf frühen Friessarkophagen
b) dazu Katakombenmalerei: Hinweise auf Frömmigkeit u. Gelehrsamkeit (Orans, Philosoph); Rettungsbilder (AT- u. NT-Szenen)

Mo. 20.10.2014
Antike Vorlagen:
Erschaffungsszenen; Entwicklung der frühchristlichen Basilika

Mo. 27.10.2014
Antike Vorlagen:
Mosaikböden in Palästina I u. II; Kuppelschmuck

Mo. 03.11.2014
Imperiale Ikonographie:
Übernahme antiker Elemente auf christliche Herrscher u. dann auf Christus
Vertikale Akklamationsrichtung:
Huldigung über die bildliche Mittelachse nach oben

Mo. 10.11.2014
Kirchengeschichte:
Apsiswand von SS. Cosma e Damiano / Rom

Mo. 17.11.2014
Kirchengeschichte:
Hosios David / Thessalonike

Mo. 24.11.2014
Kirchengeschichte:
S. Maria Maggiore / Rom; S. Maria in Domnica/ Rom

Mo. 01.12.2014
Ikonologie:
Grundlegende Literatur: S. Schreck, Typos u. Antitypos in der frühchristlichen Kunst: JbAC Erg. Bd. 21 (1995)
(Wie deute ich es?) (Wichtig für die Deutung ist auch die Positionierung christlicher Denkmäler im Raum)
a) Position an Zu- und Eingängen: Magische Übelabwehr
b) Position in der Nähe des Altares: Adlermosaik von Tayibat al-Imam / Hama; Abendmahlsszene in S. Apollinare Nuovo / Ravenna

Mo. 08.12.2014
Interpretation des Kreuzes:
a) Kreuzigung
b) Passionssarkophage
c) Kreuz in der Kuppel
d) Verklärungsszene in S. Apollinare in Classe / Ravenna

Mo. 15.12.2014
Interpretation von:
a) Die Traditio legis: Alt S. Peter
b) Baptisterien: besonders S. Giovanni alle fonte / Mailand
c) Orthodoxenbaptisterium / Ravenna

Mo. 12.01.2015
Typologie (Unterform der Ikonologie):
(In der biblischen Typologie als Interpretationsprinzip entsprechen sich die Gestalten und Geschehnisse des AT und des NT auf Grund eines einheitlichen Heilsplans. Eine alttestamentliche Szene findet als Vorabbildung [Typos] eine konkreten neutestamentlichen oder auf Christus bezogenen Vorgangs [Antitypos] ihre Erfüllung [Schrenk bes. 9/27]
a) Passionssarkophage: Typos ''Abrahamsopfer'' - Antitypos ''Kreuzigung''
b) S. Vitale: Typos ''Abrahamsopfer''/ ''Melchesedeks Opfer'' - Antitypos ''Geschehen auf dem Altar''
c) S. Maria Maggiore / Rom: Typos ''Melchesedeks Opfer'' - Antitypos ''Geschehen auf dem Altar''
d) Katharinenkloster / Sinai: Typos ''Abrahamsopfer'' - Antitypos ''geschehen auf dem Altar''

Mo. 19.01.2015
Nordkirche von Huarte / Syrien: Topos ''Adam'' - Antitypos ''Geschehen auf dem Altar''

Mo. 26.01.2015
Wiederholung


Hinweis!!!:
Exkursion "Schweiz - Riviera - Südfrankreich" (21.-30.05.2015)
Persönliche Anmeldung: ab 06.10.2014
Anmeldeschluss: 23.01.2015
Obligatorisches Treffen in Bonn: 31.01.2015
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 15. August (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters gelöscht.