Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2013/14

Veranstaltungsnr.: 40651 (Hauptseminar M.A.)

Grundlagen zeichnerischer Techniken

Zeit:
Blockseminar, je Montag 07./14./21./28. Oktober 2013, 14-18 Uhr
Raum/Ort:
Studiensaal des Museum Kunstpalast, Ehrenhof 4 (da das Museum montags geschlossen ist, bitte am Eingang klingeln)
Beginn:
07.10.2013
Workload:
90h
Kreditpunkte:
3 CP

Inhalte:
Die Übung findet im Studiensaal der Graphischen Sammlung statt, wo die einzigartige Möglichkeit besteht, ausgewählte Originale aus der Graphischen Sammlung und der Sammlung der Kunstakademie Düsseldorf zu studieren. Im Mittelpunkt des Seminars steht das Medium Zeichnung. Studiert werden Beispiele der Handzeichnungen vom 15. bis zum 20. Jahrhundert aller europäischer Kunstlandschaften. Das Spektrum reicht von frühen Beispielen der Zeichenkunst, zum Teil noch auf Pergament gezeichnet, über die Beispiele des 16. bis 18. Jahrhunderts bis hin zu modernen Zeichnung von Beuys, Tadeusz oder Cucchi. Dabei werden die wichtigsten Techniken der Zeichenkunst besprochen und gleichzeitig eine genaue Beschreibung von Zeichnungen eingeübt.
Kriterien für eine stilistische Einordnung der frühen, in der Regel nicht signierten Zeichnungen sowohl in chronologischer als auch in topographischer Hinsicht sollen ebenfalls herausgearbeitet werden.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Max. 15 TeilnehmerInnen!

Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 1. August (ab 12 Uhr) bis zum 4. Oktober (bis 15 Uhr) über VSPL. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters automatisch gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In VSPL erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.