Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2013/14

Veranstaltungsnr.: 40639 (Grundseminar)

Riveras Bildargumentation

Zeit:
Mi. 14-16
Raum/Ort:
GABF 04/711
Beginn:
23.10.2013
Workload:
60h oder 180h
Kreditpunkte:
2 oder 6 CP

Inhalte:
Wie zahlreiche dokumentierte Selbstäußerungen belegen, betrachteten sowohl Diego Rivera (1886-1957) – bis heute der wohl einflussreichste und bekannte Künstler Lateinamerikas überhaupt – als auch dessen Zeitgenossen die Wandmalerei des Mexikaners immer auch als Form und Forum politischer Meinungsäußerung. Doch Rivera beschränkte sich keinesfalls auf ein bloßes Bekunden seiner Überzeugungen, sondern versuchte sich in seinem zentralen Medium auch an einer zeitpolitischen Beeinflussung seiner Betrachter. Hierzu entwickelte er ein austariertes System bildlicher Argumentation, das sich rhetorischer Strategien bedient und visuelle Äquivalente für verbale Strukturen findet. Unter diesem speziellen Aspekt wird das Seminar Riveras wandmalerisches Gesamtœuvre untersuchen. Die Frage, wo letztlich die Autorschaft für Riveras ikonographische und ikonologische Programmatik liegt und damit auch, ob die oben dargestellte Beschreibung als reines Konstrukt verstanden werden muss, wird hierbei ebenso Berücksichtigung finden wie die weltanschauliche Verortung des Künstlers. Gleichzeitig sollte diskutiert werden, ob solch propagandistische Züge bis heute die künstlerische Einschätzung des Werkes Riveras erschweren und dessen Rezeption eine unbedingte ideologische Affinität zu seinem Schöpfer voraussetzt.
Einführende Literatur:
Bibliographie: Alejandro Anreus, Leonard Folgarait und Robin Adèle Greeley (Hrsg.), Mexican Muralism. A Critical History, Berkeley u. a. 2012; Laurance P. Hurlburt, The Mexican Muralists in the United States, Albuquerque 1989; Anna Indych-López, Muralism Without Walls : Rivera, Orozco, and Siqueiros in the United States, 1927 – 1940, Pittsburgh, Pa. 2009; Anthony W. Lee, Painting on the Left: Diego Rivera, Radical Politics, and San Francisco''s Public Murals, Berkeley, Ca. 1999; Luis-Martín Lozano und Juan Rafael Coronel Rivera (Hrsg.), Diego Rivera: sämtliche Wandgemälde, Köln 2008; Olav Münzberg (Hrsg.), Diego Rivera: 1886-1957. Retrospektive, Berlin 1987; Judith Ruskin (Hrsg.), Diego Rivera: the Detroit Industry Murals, London 2006.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 16. September (ab 12 Uhr) bis zum 30. Oktober (bis 18 Uhr) über VSPL. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters automatisch gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In VSPL erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.