Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2012/13

Veranstaltungsnr.: 40630 (Grundseminar)

Pieter Brueg(h)el d.Ä. - Interpretationsansätze zu einem Hauptmeister des niederländischen Manierismus

Zeit:
Do. 16-18h
Raum/Ort:
GA 6/62 Sammlungsraum
Beginn:
11.10.2012
Workload:
60h oder 180h
Kreditpunkte:
2 oder 6 CP

Inhalte:
Der Maler und Zeichner Pieter Bruegel d.Ä. gilt gemeinhin als Erbe der traditionsreichen frühniederländischen Malerei. Seine Werke wurden dabei vorzugsweise unter der entwicklungsgeschichtlichen Fragestellungen (Entstehung des autonomen Genre- und Landschaftsbildes) betrachtet. Neue Studien hingegen legen den Fokus verstärkt auf die humanistischen, ironisch-satirischen, ja gar theologischen Aspekte seiner Bildwelt.
Das Seminar bietet eine Einführung in das vielfältige und komplexe Werk Pieter Bruegels und die niederländische Kunst seiner Zeit. Neben der Ikonographie und Ikonologie seiner Hauptwerke (u.a. Ikarus Sturz, Monatsbilder, Turmbau zu Babel, Triumph des Todes und Blindensturz) werden auch die graphischen Arbeiten, die eindrücklichen Genre- und Landschaftsserien sowie die moralisch-satirischen Tugend-und-Laster-Zyklen, eingehend behandelt. In einem erweiterten Kontext soll das Oeuvre Pieter Bruegels auch in seiner Verbindung zum frühneuzeitlichen Kunstmarkt Antwerpens wie auch der zeitgenössischen Diskurse zur Kunsttheorie und Kennerschaft beleuchtet werden.

Die Vorstellung und Vergabe von Referatsthemen erfolgt in der 1. Sitzung.

Eine Vorbesprechung der Referatsthemen im Rahmen meiner Sprechstunde ist obligatorisch. Das Gespräch sollte mindestens eine Woche vor dem Referatstermin und auf Grundlage einer Literaturliste sowie eines Konzeptpapiers erfolgen.

Teilnahmevorrausetzung:
Interesse am Thema! Regelmäßige Anwesenheit und engagierte Mitarbeit.
Qualifizierter Leistungsnachweis (großer Schein): Vor- und Nachbereitung der Sitzungen, Referat und schriftliche Ausarbeitung.
Teilnahmenachweis (kleiner Schein): Referat; 20minütigen mündliche Prüfung am Ende des Semesters.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 1. August (ab 12 Uhr) bis zum 31. Oktober (bis 18 Uhr) über VSPL. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. Teilnehmer, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters automatisch gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In VSPL erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.