Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2012/13

Veranstaltungsnr.: 40602 (Vorlesung)

Ausgewählte Städte in der Spätantike

Zeit:
Mo. 10-12h
Raum/Ort:
erste Sitzung GA 03/49, ansonsten GA 03/142
Beginn:
08.10.2012
Workload:
60h
Kreditpunkte:
2 CP

Inhalte:
Sitzungsthemen

Mo. 08.10.2012: Einführung: Die tetrarchische und die konstantische Zeit

Mo. 15.10.2012: I. Besonders tetrarchisch geprägte Städte:

1) Thessalonike
a) Geschichte und Stadtgeschichte und -anlage in der Spätantike

Mo. 22.10.2012:
b) Vergesellschaftung von Mausoleum, Palast und Hippodrom
c) Der Galeriusbogen

Mo. 29.10.2012:

2) Trier
a) Stadtgeschichte (tetrarchisch und konstantinisch) und -anlage in der Spätantike
b) Die Basilika des Konstantin

Mo. 05.11.2012:
c) Deckengemälde im erzbischöflichen Museum
d) Die Ausgrabungen vor dem Trierer Dom (sog. Hauskirche)

Mo. 12.11.2012: II. Besonders konstantinisch geprägte Städte:

1) Jerusalem (mit Bethlehem)
a) Stadtgeschichte und -anlage

Mo. 19.11.2012:
b) Die Grabeskirche von Jerusalem
c) Die Geburtskirche von Bethlehem

Mo. 26.11.2012:

2) Konstantinopel
a) Die Gründung Konstantinopels (Grundsteinlegung 326; Weihe 11.05.330) und die Folgen für Rom
b) Stadtanlage: Straßen, Plätze, Mauern, Wasserversorgung, Häfen, Paläste, Kirchen

Mo. 03.12.2012:
c) Der Hippodrom
d) Die Mosaiken aus dem Peristylhof des großen Palastes (2. Drittel 5. Jh.)

Mo. 10.12.2012:
e) Die Grablege Konstantins: Die Apostelkirche
f) Die Bischofskirche: Die Irenenkirche (?)

Mo. 17.12.2012:
g) Die Johannesbasilika des Studios (454)
h) Die Polyeuktoskirche (524-527)

Mo. 07.01.2013:
i) Die Kirche der Heiligen Sergios und Bacchos (nach 527)

Mo. 14.01. 2013:
j) Die Hagia Sophia (23.02.532 Weihe des justinianischen Neubaus)

Mo. 21.01.2013: Wiederholung
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 1. August (ab 12 Uhr) bis zum 31. Oktober (bis 18 Uhr) über VSPL. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. Teilnehmer, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters automatisch gelöscht.