Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2011/12

Veranstaltungsnr.: 40652 (Hauptseminar M.A.)

"`Photo Globe"'': Karriere(n) eines kollektiven Phantasmas 1900/1950/2000

Zeit:
Fr. 14tägig, 12-14h, 14.10./28.10./11.11./25.11./13.1./27.1.<br \>und 8./9.12.2011, 10.30-17h, Museum Folkwang Essen
Raum/Ort:
GA 04/149
Beginn:
14.10.2011

Inhalte:
„be as global as you can“ scheint ein zeitgenössischer Anspruch, der bislang am Beispiel der Kunstbiennalen ausgelotet wurde. Was wäre der Expansionismus des weltweit-Phänomens ohne den „traffic in photographs“ (Sekula)? Das Seminar untersucht anhand ausgewählter Beispiele Herkunft und Ausdifferenzierung des „photo-globe“- Phantasmas vor und nach der postkolonialen Fotokritik. Der Topos transnationaler Weltläufigkeit der Fotografie war dem Medium vom 19. Jahrhundert an eigen und wurde in wechselnden medialen Verbünden im 20. Jahrhundert als „Weltförmigkeit“ überformt. Neben einführenden historischen Beispielen wie z.B. der Foto-Kosmos der Exposition Universelle, Fotografie-Ausstellungen auf „Welttournee“ (u.a. Family of Man) und postmoderne Vorstellungen vom „globalen Dorf“ wird das Hauptseminar sich mehrheitlich auf zeitgenössische Foto-Installationen, Ausstellungen und Kritiken zum Verhältnis Fotografie, Globalisierung und (Bild-) Migration konzentrieren, in denen demokratische Partizipation und Praktiken des „identity/community building“ über bestehende oder imaginierte Grenzen (public/private views) hinweg thematisiert werden. Wie kann „transnationale“ Migration sich nach der Krise der Repräsentation in einer „Mediendemokratie“ darstellen ? Was wird aus dem Versprechen einer „Weltförmigkeit“ in den relationalen Repräsentationen des social web (z.B. image-tagging)? Die Übernahme eines Referates mit Anmeldung bis 14.10. ist Teilnahmevoraussetzung.

Literatur:

Terry Smith, World picturing in contemporary art: the iconogeographic turn, 2006
Jan Baetens, Critical Realism in contemporary photography around Allan Sekula, 2006
Celia Lury, Prosthetic Culture. Photography, Memory, and Identity,1998
Jean-Luc Nancy Die undarstellbare Gemeinschaft Stuttgart 1988
Gilles Lipovetsky, L’écran global, culture-médias et cinéma à l’âge hypermoderne, 2007
Allan Sekula, "Zwischen dem Netz und dem tiefen, blauen Ozean. Den fotografischen Bildverkehr neu überdenken", in: Jean Back/Viktoria Schmidt-Lisnenhoff (Hg.) The Family of Man. Humanismus und Postmoderne, 2004
Ausst.kat. Gillian Wearing, Mass Observation Chicago Museum of Contemporary Art, 2002