Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2010/11

Veranstaltungsnr.: 40664 (Grundseminar)

Fotografie in Geschichte, Theorie und Praxisfeldern – eine Einführung

Zeit:
2st., Mi. 10-12h
Raum/Ort:
GABF 04/149
Beginn:
Vorbesprechung am Di, 12.10.2010, 16-17 Uhr, GA 03 / 142, dann ab 03.11

Inhalte:
Die Veranstaltung gibt einen ersten Überblick über die bald zwei Jahrhunderte zurückreichende Geschichte und parallel die ebenfalls historisch zu betrachtenden Theorien der Fotografie. Neben dem Nachdenken und der Rede über dieses erste der später so genannten neuen Medien sollen dessen soziale Gebrauchsweisen im Mittelpunkt stehen. Darin reiht sich zunächst einmal als eine unter vielen auch die künstlerisch verstandene Fotografie ein.
Leitend sollen insgesamt übergeordnete Fragestellungen sein, die gerade den Vergleich zwischen verschiedenen Phasen der Fotografiegeschichte sowie gesellschaftlichen, künstlerischen und wissenschaftlichen Verwendungskontexten ermöglichen. Nach auszugsweisen Lektüren der durchaus unterschiedlichen, selektiven Geschichten zur Fotografie wird es zunächst einmal um die ersten fotografischen Bilder gehen. Sie stammen schließlich aus der Zeit, als das technische Bildmittel seine Bestimmungen und Funktionsbereiche erst noch finden musste. Von grundlegender Bedeutung ist dann das Verhältnis von Fotografie und Geschichte: Es betrifft die sowohl private wie kollektive Gedächtnisfunktion des fotografisch (als gegenwärtig) festgehaltenen Vergangenen und lässt sich unter den Aspekten von Fotografie und Archiv, Fotografie als neuem (Reportage)Medium oder dem besonderen Fall von Fotografie und Krieg weiter entfalten. Besonderes Augenmerk wird sich ferner auf die Beziehung der Fotografie zur ebenfalls im 19. Jahrhundert entstandenen Metropole und auf die Fotografie zwischen Individuum und Gesellschaft richten. Als Medium neuer Wahrnehmungen schließlich ist die Fotografie für Wissenschaft wie für die Kunst von großem Interesse. So vermittelt das Seminar Einsichten, welche ganz unterschiedlichen Fähigkeiten und Funktionen der Fotografie zugeschrieben werden. Um diese Rollen besser zu verstehen, wird immer auch der Seitenblick auf konkurrierende Medien gelenkt.

Termine:
Vorbesprechung Di, 12.10.2010, 16 – 17 Uhr, GA 03 / 142
ab 03.11.2010 mittwochs, 10-12 Uhr, GABF 04/149
Einführende Literatur:
Michel Frizot (Hg.): Neue Geschichte der Fotografie, Köln 1998.
Peter Geimer: Theorien der Fotografie zur Einführung. Hamburg 2009.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Wichtig ist für diese Einführungsveranstaltung zur Fotografie nicht zuletzt das Kennenlernen der verschiedenen fotografischen Techniken und Bildtypen. In das Seminarprogramm werden daher Exkursionen zu aktuellen Ausstellungen zu verschiedenen Teilbereichen der Fotografie in der Region integriert. Hierfür sind Termine an Wochenenden vorgesehen, die genauen Daten werden zusammen mit dem ausführlichen Seminarplan in der Vorbesprechung am Di, 12.10.2010 von 16 bis 17 Uhr bekannt gegeben. Diese Vorbesprechung ist für die TeilnehmerInnen verpflichtend, da hier auch die Aufgaben bzw. Referatsthemen vergeben werden. Teil des Seminars ist außerdem ein Besuch in der Fotografischen Sammlung des Museum Folkwang in Essen. Hier werden erste Einblicke in die Aufgabenfelder des Sammelns, Archivierens, der wissenschaftlichen Aufarbeitung sowie des Ausstellens und Vermittelns speziell von Fotografie gegeben. Gleichzeitig werden Möglichkeiten für ein geplantes Praxisseminar im Anschluss ausgelotet. In Vorbereitung auf eine vertiefende wissenschaftliche Beschäftigung mit Fotografie sollen schließlich verschiedene relevante Archive der Region exemplarisch vorgestellt werden.

Das Seminar ist auf 25 Teilnehmer begrenzt.
Kleiner Leistungsschein: aktive Mitarbeit, Kurzreferat und Thesenpapier
Großer Leistungsschein: aktive Mitarbeit, Kurzreferat / Thesenpapier, Hausarbeit