Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2010/11

Veranstaltungsnr.: 40645 (Hauptseminar B.A.)

Affekt und Affizierungen in der Kunst der Gegenwart

Zeit:
2st., Fr. 10-12h
Raum/Ort:
GA 5/29
Beginn:
Vorbesprechung und Themenvergabe am 15.10. 2010 um 10 Uhr in GA 5/29 und Exkursion nach Basel

Inhalte:
Im Verlauf der 1990er Jahre lassen sich zahlreiche Bestrebungen in Kunsttheorie und -praxis beobachten, Affizierungen und Atmosphäre erneut in den Blick zu nehmen. Einige AutorInnen haben dafür die Bezeichnung "`Ambient"'' vorgeschlagen - wie die amerikanische Kunstkritikerin Maria Lind. Zentral für Konstruktionen eines affizierenden Raums ist eine immersive ästhetische Erfahrung, die sich in performativen, sprich Handlung neu definierenden, "`Betrachterinnen- und Hörerbewegungen"'' äußern soll.

Das Blockseminar verfolgt das Ziel, anhand konkreter Werkanalysen vor Originalen im Schaulager Münchenstein, im Museum für Gegenwartskunst Basel, in der Fondation Beyeler sowie im Vitra Design Museum aktuelle Theorien zu Affekt und Affizierung in Kunst und Architektur kritisch zu bearbeiten. Dabei sollen Schlüsselwerke u.a. von Bill Viola, Anri Sala, David Claerbout, Jane und Louise Wilson oder Zaha Hadid analysiert und miteinander verglichen werden.
Einführende Literatur:
Gilles Deleuze, Das Bewegungs Bild, Das Zeit-Bild, Frankfurt am Main 1991
Klaus Herding und Bernhard Stumpfhaus, Pathos, Affekt, Gefühl, Berlin 2004
Joseph Imorde, Affekt -Übertragung, Berlin 2004
Eve Kosofsky Sedgwick, Touching Feeling. Affect, Pedagogy, Performativity,
London 2003
Antje Krause-Wahl, Heike Oehlschläger, Serjoscha Wiemer, Affekte. Analysen
ästhetisch-medialer Prozesse, Bielefeld 2006
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Übernahme eines Kurzreferates, Erstellen eines Thesenpapiers zum Vortrag und Teilnahme an der Exkursion. Die verbindliche Themenvergabe erfolgt in der ersten Sitzung.