Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2009/10

Veranstaltungsnr.: 40649 (Hauptseminar B.A.)

Das Museum nutzen! Entwicklung eines Vermittlungsprojektes von Studierenden für Studierende am Museum Folkwang unter Berücksichtigung der aktuellen Tendenzen der Kunstvermittlung an Museen

Dozent/in:

Zeit:
Blockseminar 06/07. August zzgl. 2 Exkursionen
Raum/Ort:
Blockseminar, Essen
Beginn:
2009-07-10 00:00:00

Inhalte:
Die Rolle und das Selbstverständnis der Kunstvermittlung an deutschen Museen erfährt in der jüngsten Zeit einen Wandel. Kennzeichnend hierfür ist z.B. die diesjährige Tagung des Deutschen Museumsbundes, die unter dem Titel „Chefsache Bildung“ steht und den Bildungsauftrag als die zukunftsweisende Aufgabe der Museen definiert.

Auch das Museum Folkwang in Essen konzipiert und strukturiert den Bereich Bildung und Vermittlung, der seit seiner Gründung im Jahr 1902 zentrales Anliegen der Institution ist, im Zuge seiner Wiedereröffnung im Jahr 2010 neu. Ziel ist es, eine Museumskultur zu entwickeln, die die Besucher nicht nur als Besucher, sondern als aktiv handelnde Nutzer der Institution ansieht. Die angestrebte Nutzung des Museums im Sinne einer kritischen Auseinandersetzung mit seinen Inhalten erfordert eine fundierte und kontinuierliche Heranführung der Besucher an die Kunstwerke selbst.

Den Blick auf die Zielgruppe der Studierenden gerichtet, möchte das Museum Folkwang nicht nur zu einer Auseinandersetzung mit moderner Kunst einladen, sondern bewirken, dass junge Kulturinteressierte die Arbeit des Museums langfristig begleiten.

In diesem Sinne versteht sich das angebotene Seminar, das der Frage nachgeht:
Wie macht man das Museum Folkwang für ein junges Publikum attraktiv, ohne eine vordergründige Eventkultur zu bedienen?
Gemeinsam soll ein Vermittlungsprojekt von Studierenden für Studierende im Museum Folkwang konzipiert und 2010 konkret umgesetzt werden.

Auf der Grundlage aktueller und klassischer Texte bietet das Seminar zunächst einen Einblick in den gegenwärtigen Diskussionsstand der Kunstvermittlung / Museumspädagogik. Praxisbeispiele aus der Arbeit anderer Häuser sowie Exkursion zu Museen der Region liefern Reflexions- und Diskussionsanlass sowie die Möglichkeit, die dort angebotenen Methoden zu erproben.

Die Entwicklung des Vermittlungsprojektes für Studierende erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen der Abteilung Bildung und Vermittlung. Sie bezieht neben der inhaltlichen Konzeption erste organisatorische Planungsschritte des Projektes ein.
Die am Seminar teilnehmenden Studierenden können sich nicht nur als Projektentwicklerinnen, sondern ggf. später auch als Kunstvermittlerinnen, Moderatorinnen o.ä. aktiv in die Arbeit des Museum Folkwang einbringen.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Zu erbringende Leistungen

- regelmäßige Teilnahme am Blockseminar und Teilnahme an zwei Exkursionen nach voraussichtlich Köln und Düsseldorf.

- schriftliche Ausarbeitung eines Vermittlungskonzeptes