Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2009/10

Veranstaltungsnr.: 40640 (Hauptseminar B.A.)

Canterbury Cathedral. Geschichte - Architektur - Ausstattung (mit Exkursion)

Zeit:
2st., Mi. 14-16
Raum/Ort:
GABF 04/516
Beginn:
2009-10-14 00:00:00

Inhalte:
Die Baugeschichte der Canterbury Cathedral reicht bis ins 6. Jahrhundert zurück. Nach ersten romanischen Bauten in angelsächsischer und normannischer Zeit erforderte ein Großbrand im Jahre 1174 Wiederherstellungsarbeiten des Chorbereiches, die im "Tractatus de combustione et reparatione Cantuariensis ecclesiae" des Mönchs Gervasius von Canterbury dokumentiert sind. Da kurz vor dem Brand im Zusammenhang mit dem 1170 ermordeten und drei Jahre später heiliggesprochenen Thomas Becket wichtige Kultorte entstanden, musste die Krypta und die Umfassungsmauern des Altbaus bei der Wiederherstellung übernommen werden und der Neubau der Trinity Chapel die Becketsche Kultstätte umhüllen, um die bestehende Sakraltoporafie weitgehend zu erhalten und den zunehmenden Pilgerbetrieb zu den Reliquien kanalisieren zu können. Der heutige Bau stellt sich daher als partielle Erweiterung der romanischen Kathedrale mit neu errichteter frühgotischer Trinity Chapel und anschließender Corona dar. Das Seminar will die Baugeschichte der Kathedrale nachzeichnen, wobei eindeutig ein Schwerpunkt auf den Wiederaufbau gelegt wird. Hierzu wird der "Tractatus" als Lektüregrundlage zur Verfügung gestellt. Als Pilgerort europäischen Ranges war die Kathedrale Anziehungspunkt aufwendiger Stiftungen, was in Reliquienschreinen, Glasmalereien, erzbischöflichen und königlichen Grabmälern sowie Kapellendekorationen seinen Ausdruck fand. Die Ausstattung hatte sich dabei an die gegebene Sakraltopografie zu orientieren. Bis zum Ende des 14. Jahrhunderts war es z.B. niemanden gestattet, in der Nähe des Becket-Schreins bestattet zu werden. Vor diesem Hintergrund sind die Stiftungen jeweils in ihrer Positionierung und Inszenierung im Raum zu betrachten.

Den Abschluss des Seminars bildet eine Exkursion nach Canterbury mit weiteren Zielen in Südengland.

Wichtige Aufsätze werden zur Lektüre auf meiner Homepage zur Verfügung gestellt und dienen als Diskussionsgrundlage. Es wird zudem ein Seminarapparat mit einführender Literatur eingerichtet. Zu den einzelnen Themen sollen jeweils Thesenpapiere erstellt werden.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Großer Leistungsnachweis: Thesenpapier und Hausarbeit, 15 Seiten

Kleiner Leistungsnachweis: Thesenpapier