Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2009/10

Veranstaltungsnr.: 40631 (Grundseminar)

Einführung in die Mythologie

Zeit:
2st., Di. 12-14
Raum/Ort:
GA 05/707
Beginn:
2009-10-20 00:00:00

Inhalte:
Das Grundseminar Einführung in die Mythologie wendet sich an Studierende der Kunstgeschichte bis zum 4. Semester. Neben der sakralen Ikonographie gehören profunde Kenntnisse der antiken Mythologie und der darauf basierenden Bildthemen zum unverzichtbaren Rüstzeug einer kunsthistorischen Auseinandersetzung mit neuzeitlicher Kunst.

Das Seminar wird an exemplarischen Beispielen die wichtigsten antiken Götter und Heroen sowie ihre künstlerische Visualisierung vermitteln. Die Metamorphosen des Publius Ovidius Naso (43v.-18n.Chr.) sind die wichtigste Inspirationsquelle mythologischer Darstellungen. Für alle Themen ist daher die Untersuchung des Verhältnisses von Wort und Bild, die Gegenüberstellung der ovidischen Darstellung und der konkreten bildnerischen Umsetzung, verpflichtend. Darüber hinaus soll jeweils nach Funktion und kulturhistorischen Hintergrund der Werke gefragt. Schließlich soll die Vermittlung und Veränderung der aus der Antike stammenden Themen sowie die damit verbundenen Zielrichtungen deutlich werden.
Einführende Literatur:
Allen, Don Cameron: Mysteriously Meant. The Rediscovery of the Pagan Symbolism and Allegorical Interpretation in the Renaissance. Baltimore, London 1970.

Hunger, Herbert: Lexikon der griechischen und römischen Mythologie mit Hinweisen auf das Fortwirken antiker Stoffe und Motive in der bildenden Kunst, Literatur und Musik des Abendlandes bis zur Gegenwart. Wien 1988.

Ovid: Metamorphosen. Das Buch der Mythen und Verwandlungen. Nach der ersten deutschen Prosaübersetzung von August von Rode neu übersetzt und hg. von Gerhard Fink. Zürich, München 1990 (auch als Taschenbuch: Frankfurt am Main 1992.

Seznec, Jean: Das Fortleben der antiken Götter. Die mythologische Tradition im Humanismus und der Kunst der Renaissance. München 1990.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Scheinerwerb:

Großer Schein: Anwesenheit, Mitarbeit, Referat (20-30'