Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2009/10

Veranstaltungsnr.: 40620 (Übung (Lektürekurs))

Tod und Krieg in Bildern

Zeit:
2st., Do. 14-16
Raum/Ort:
GABF 04/511
Beginn:
2009-10-15 00:00:00

Inhalte:
Die Repräsentation des Krieges weist eine lange Bildtradition auf: die Bilder der Verherrlichung, der Popularisierung, der Propaganda, der Kritik und Mahnung reichen von dem ruhmreichen Heroen des Schlachtfeldes, dem Gevatter Tod, den verzehrten Körpern der Soldaten und hungernden Zivilisten, der Zerstörung und Plünderung bis hin zur Darstellung von Grausamkeit und Barbarei. Auch die Kriegsdarstellungen des 20. und 21. Jahrhunderts stehen in der Tradition dieser Ikonographie: militärtechnische und vor allem mediale Neuerungen bedingen jedoch eine neue Dimension des Krieges und dessen Darstellung. In diesem Sinne widmet sich das Seminar dem Krieg in Bildern und den neuen medialen Visualisierungsstrategien.

Ausgehend von den Kriegsbildern und der Bildpolitik des 20. Jahrhunderts soll im Rahmen des Seminares einerseits der Stellenwert der Bilder im historischen Kontext und andererseits deren Rezeption untersucht werden. Die Lektüre bild- und wahrnehmungstheoretischer, kulturwissenschaftlicher, medienkritischer und philosophischer Positionen soll dabei das Problem der Sichtbarmachung, Instrumentalisierung, Ästhetisierung, Wahrnehmung/Erfahrung, Wirksamkeit und Erinnerbarkeit des Krieges beleuchten: Die Frage nach der medialen Repräsentation zwischen Zeigegebot und Bilderverbot soll untersucht und diskutiert werden.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Großer Leistungsnachweis: Referat und Hausarbeit.



Die Vergabe der Referate findet in der ersten Sitzung am Do, 15.10.09. statt.