Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2018

Veranstaltungsnr.: 040652 (Praxisseminar/Übung M.A.)

"Schwarz", "Kunst & Kohle". Zu Ausstellungen über Kunst und das Ende der Steinkohlen-Ära

Dozent/in:
Dr. Friederike Wappler

Zeit:
Mi. 10-12
Raum/Ort:
Kunstsammlungen, Museum unter Tage und Exkursionen zu RuhrKunstMuseen
Beginn:
18.04.2018
Workload:
60 h, 90 h, 120 h, 210 h, 240 h oder 270 h
Kreditpunkte:
2, 3, 4, 7, 8 oder 9 CP

Inhalte:
Die RuhrKunstMuseen stellen sich 2018 mit 17 Ausstellungen in dem städteübergreifenden Ausstellungsprojekt "Kunst & Kohle" dem Ende der Steinkohleförderung in Deutschland.
Die Ausstellung "SCHWARZ" der Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum, die vom 2. Mai bis 16. September 2018 im Museum unter Tage zu sehen sein wird, richtet den Blick auf eine Farbe, die auf die Schwärze von Kohle anspielt und zugleich weiterführend die Sichtbarkeit von Verborgenem sowie Dunkelheit und Materialität in der Kunst seit den 1960er-Jahren bis heute thematisiert. Sie zeigt Werke von Künstler der Postminimal Art und Konkreten Kunst, die sich in den 1960er- und 1970er-Jahren der Wirklichkeit von Materialien gestellt und dabei auch Ruß und Kohle verwandt haben und von Künstler_innen, die mit konzeptuellen Fotografien, Videos und Installationen Fragen nach Sichtbarkeit und Entzug, Dokumentation und Fiktionalisierung aufwerfen, so beispielsweise Miles Coolidge, Philipp Goldbach, Elisabeth Neudörfl oder Susanne Weirich.
Das Seminar ermöglicht Einblicke in die Ausstellung "Schwarz" sowie in weitere mit dem Projekt "Kunst & Kohle" verbundene Ausstellungsprojekte der RuhrKunstMuseen.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Max. 15 Teilnehmer*innen

Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 12. Februar (ab 12 Uhr) bis zum 30. April (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich.

Die versierte, eigenständige Nutzung wissenschaftlicher Diskursformen in Wort und Schrift (Produktion und Rezeption) wird stets optimiert und in der Gruppe reflektiert. Die kommunikativen Fähigkeiten werden zudem durch eine vor Originalen geschulte Wahrnehmung auf fortgeschrittenem Niveau ausgebaut. Wissens- und Kompetenzerwerb und die damit einhergehende Kreditierung setzt daher die kontinuierliche aktive Teilnahme am dialogischen Austausch im Plenum voraus.

Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit "nicht ausreichend" bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag "nicht bestanden". Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.