Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2018

Veranstaltungsnr.: 040640 (Hauptseminar B.A. / M.A.)

Byzantinische Kunst im Zeitalter der Makedonischen Dynastie (9.-11. Jahrhundert)

Dozent/in:
Apl. Prof. Dr. Neslihan Asutay-Effenberger

Zeit:
Blöcke Do. 12. Juli 2018, 16-19 Uhr; Fr. 13. Juli 2018, 10-19 Uhr; Sa. 14. Juli 2018, 10-14 Uhr, jeweils mit Pausen
Raum/Ort:
GA 6/62
Beginn:
Einleitung und Vorbesprechung wird im Juni stattfinden, der Termin dafür wird Anfang Juni bekanntgegeben
Workload:
60 h, 90 h, 120 h, 210 h, 240 h oder 270 h
Kreditpunkte:
2, 3, 4, 7, 8 oder 9 CP

Inhalte:
Bald nach dem Ende des Bilderstreites (843) setzte eine Restauration des Byzantinischen Reiches und der byzantinischen Kultur ein. Mit dem Herrschaftsantritt Basileios I. (867-886) begann die Epoche der Makedonenkaiser, die 1054 endete. Unter Basileios und seinen hochgebildeten Nachfolgern Leon VI. "der Weise" (868-916) und Konstantin VII. Porphyrogennetos (920/944-959) erlangte das Reich seine eigentliche politische und kulturelle Blüte, unter Basileios II. (976-1025) seine größte territoriale Ausdehnung. Die stabile wirtschaftliche Lage, die Sicherung der Reichsgrenzen, das Mäzenatentum der Eliten und die feste Verwurzelung von Staat, Kirche und Bevölkerung in der Orthodoxie bildeten die Basis für eine allgemeine intellektuelle und künstlerische Entfaltung, wobei die Rückbesinnung auf das antike Erbe eine erhebliche Rolle spielte und in den Kunstgegenständen ihre Spuren hinterließ. Die künstlerischen Zeugnisse, die hinsichtlich ihrer Eigenschaften in der Literatur mit dem Begriff "Makedonische Renaissance" charakterisiert wurden, werden im Seminar anhand ausgewählten Beispielen behandelt, wobei auch die Bezeichnung "Makedonische Renaissance" kritisch beleuchtet wird. Auch die byzantinische Kirchenarchitektur bzw. ihre Entwicklung zwischen dem ausgehenden 9. bis etwa zur Mitte des 11. Jahrhunderts werden in Augenschein genommen.

Referate:
1. Nordkirche des Konstantinos Lips-Klosters, Fenari İsa Camii, İstanbul
2. Myrelaion Kirche, Bodrum Camii, İstanbul,
3. Nea Moni-Kirche, Insel Chios
4. Hosios Lukas-Kloster, Phokis
5. Apsismosaik der Hagia Sophia, İstanbul
6. Mosaik des Kaisers Konstantin IX. Monomachos in der Hagia Sophia, İstanbul
7. Malerei der Çavuşin-Kirche (sog. Nikephoros Phokas-Kirche), Kappadokien
8. Limburger-Staurothek, Limburg Hohe Domkirche
9. Krone des Kaisers Konstantin IX. Monomachos, Magyar Nemzeti Museum, Budapest
10. Pariser Psalter, Paris, Bibliothèque nationale de France (Ms. gr. 139)
11. Mittelteil eines Triptychons mit Einzug Christi in Jerusalem, Museum für Spätantike und Byzantinische Kunst, Berlin
12. Ikone der Heiligen Eudokia, Archäologische Museen, İstanbul

Sobald die Studierenden sich für ein Referat entschieden haben, sollen Sie mich kontaktieren, um weitere Literaturhinweise zu erhalten.
Einführende Literatur:
Asutay-Effenberger, N./Effenberger, A.: Byzanz - Weltreich der Kunst, München 2017
Cutler, A.: The Aristocratic Psalters in Byzantium (Bibliothèque des Cahiers Archéologiques XIII), Paris 1984
Cutler, A.: The Hand of the Master. Craftsmanship, Ivory, and Society in Byzantium (9th-11th Centuries), Princeton 1994
Cutler, A./Spieser, J. M.: Das Mittelalterliche Byzanz 725-1204, München 1996
Mango, C.: Byzantinische Architektur, Stuttgart 1975
Effenberger, E./Severin, H.-G.: Das Museum für Spätantike und Byzantinische Kunst, Mainz 1992
Evans, H.C/Wixom, W.D. (Hrsg.): The Glory of Byzantium. Art and Culture of the Middle Byzantine Era A.D. 843-1261, New Yok 1997
Mango, C.: Byzantinische Architektur, Stuttgart 1975
Mathews, T.F.: Byzantine Churches of Istanbul. A Photographic Survey, University Park, PA/London 1976
Ousterhout, R. G.: Master Builder of Byzantium, Princeton 1999
Treadgold, W.: The Macedonian Renaissance, in: Treadgold, W. (Hrsg.): Renaissances before the Renaissance. Cultural Revivals of Late Antiquity and the Middle Ages, Stanford 1984
Weitzmann, K.: Geistige Grundlagen und Wesen der Makedonischen Renaissance, Köln/Opladen 1963
Weitzmann, K.: Die byzantinische Buchmalerei des 9. und 10. Jahrhunderts, Berlin 1935 (Nachdruck mit Addenda und Appendix Wien 1996)
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 12. Februar (ab 12 Uhr) bis zum 30. April (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich.

Die versierte, eigenständige Nutzung wissenschaftlicher Diskursformen in Wort und Schrift (Produktion und Rezeption) wird stets optimiert und in der Gruppe reflektiert. Die kommunikativen Fähigkeiten werden zudem durch eine vor Originalen geschulte Wahrnehmung auf fortgeschrittenem Niveau ausgebaut. Wissens- und Kompetenzerwerb und die damit einhergehende Kreditierung setzt daher die kontinuierliche aktive Teilnahme am dialogischen Austausch im Plenum voraus.

Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit "nicht ausreichend" bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag "nicht bestanden". Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.