Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2018

Veranstaltungsnr.: 040603 (Vorlesung)

Geschlechterkampf?! Perspektiven auf die Kunst der Moderne

Dozent/in:
Prof. Dr. Änne Söll

Zeit:
Di. 14-16
Raum/Ort:
HGA 30
Beginn:
17.04.2018
Workload:
60 h
Kreditpunkte:
2 CP

Inhalte:
Nicht erst seit der Ausstellung im Frankfurter Städel 2017 wird die Epoche der sog. Klassischen Moderne (ca. 1900-1950) mit dem Stichwort des "Geschlechterkampfes" beschrieben. Der Kampf um Anerkennung und Gleichberechtigung der Geschlechter beginnt zwar nicht erst in dieser Zeit, er kulminiert jedoch in den hitzig geführten Debatten um das Geschlechterverhältnis um 1900 und kulminiert dann 1918 mit der Gewährung des Wahlrechts für Frauen in Deutschland. Ziel der Vorlesung wird es sein, zu zeigen, wie die sog. Klassischen Avantgarden und die dazu gehörigen "ismen" (z. B. Expressionismus, DaDa, Kubismus, Surrealismus, Neue Sachlichkeit, Abstrakter Expressionismus) diese Debatten aufnehmen und selber mitbestimmen.
Einführende Literatur:
Amelia Jones, Irrational Modernism: A neurasthenic history of New York Dada, MIT Press 2004; Irit Rogoff, Er selbst - Konfigurationen von Männlichkeit und Autorität in der deutschen Moderne, in: Anja Zimmermann, Kunstgeschichte und Gender, Berlin 2005, 273-290 (zuerst erschienen 1986); Silvia Eiblmayr, Die Frau als Bild: der weibliche Körper in der Kunst des 20. Jahrhundert, Berlin 1993; Karoline Künkler, Aus den Dunkelkammern der Moderen: Destruktivität und Geschlecht in der Bildenden Kunst des 19. Und 20. Jahrhunderts, Köln 2012; Ruth Hemus, Dada's Women, Yale University Press 2008; Sturm-Frauen- Künstlerinnen der Avantgarde in Berlin 1910-1932., Ausstellungskatalog hg. v. Ingrid Pfeiffer und Max Hollein (Hg.), Schirn Kunsthalle Frankfurt, Winand Köln 2015; Karen E. Brown (hg.), Womens Contributions to Visual Culture, 1918-1938, Ashgate, Aldershot 2008
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 12. Februar (ab 12 Uhr) bis zum 30. April (bis 18 Uhr) über CAMPUS. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich.