Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016

Veranstaltungsnr.: 40617 (Übung (Lektürekurs/Werkanalyse))

SS 2016-40617:Kunstschulen im 20. Jahrhundert

Zeit:
Mo. 16-18
Raum/Ort:
GABF 04/716
Beginn:
18.04.2016
Workload:
150h
Kreditpunkte:
5 CP

Inhalte:
Das Lektüreseminar fragt nach Voraussetzungen der künstlerischen Produktion im 20. und 21. Jahrhundert und nimmt dazu die Lehranstalten in den Blick. Es widmet sich der Ausbildung in den künstlerisch-technischen Werkstätten, Akademien und Kunsthochschulen, die Martin Kippenberger für „die dümmste aller Erziehungsinstitutionen“ hielt. Anhand exemplarischer Beispiele, darunter die Wchutemas, das Bauhaus und das Black Mountain College, werden die theoretischen und praktischen Bedingungen der künstlerischen Ausbildung und deren Auswirkungen auf die künstlerische Arbeit diskutiert. Welche Inhalte stehen auf dem Lehrplan? Welche Texte werden gelesen? Welche Verfahren wurden und werden heute gelehrt?
Einführende Literatur:
Steven Henry Madoff (Hg.): Art school: Propositions for the 21st century, Cambridge, Mass. 2009
Ausst.-Kat. Black Mountain College, ein interdisziplinäres Experiment, 1933–1957, Nationalgalerie Berlin 2015
Rainer Wick: Bauhaus-Pädagogik, Köln 1988
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Max. 25 TeilnehmerInnen!

Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 22. Februar (ab 12 Uhr) bis zum 10. April (bis 18 Uhr) über CAMPUS.

Die versierte, eigenständige Nutzung wissenschaftlicher Diskursformen in Wort und Schrift (Produktion und Rezeption) wird stets optimiert und in der Gruppe reflektiert. Die kommunikativen Fähigkeiten werden zudem durch eine vor Originalen geschulte Wahrnehmung auf fortgeschrittenem Niveau ausgebaut. Wissens- und Kompetenzerwerb und die damit einhergehende Kreditierung setzt daher die kontinuierliche aktive Teilnahme am dialogischen Austausch im Plenum voraus.

Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.