Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015

Veranstaltungsnr.: 40644 (Hauptseminar B.A.)

Rekonstruktionen in der Architektur: Debatten, Konzepte und bauliche Umsetzungen seit 1990

Zeit:
Vorbesprechung 24.04.2015, 12-14 Uhr und Blockveranstaltung in Berlin 20.- 22.07.2015
Raum/Ort:
GA 6/62
Beginn:
24.04.2015
Workload:
60h oder 270h
Kreditpunkte:
2 oder 9 CP

Inhalte:
Nach 1990 und besonders mit der Entscheidung, die Frauenkirche in Dresden neu zu errichten, gerieten die Rekonstruktionen verlorener Bauwerke wieder in einen Focus von Debatten in der Öffentlichkeit, der Stadtplanung und der Denkmalpflege. Neben einer Vielzahl von
kleineren Rekonstruktionsprojekten, waren es besonders Vorhaben wie die Errichtung des Berliner Schloss / Humboldtforum, die bis in die Gegenwart kontrovers diskutiert werden. Das Seminar widmet sich Rekonstruktionsvorhaben in Berlin (Schloss/Humboldtforum, Naturkundemuseum, Neues Museum), Potsdam (Stadtschloss/Brandenburgischer Landtag und die Bebauung des Alten Marktes, geplanter Wiederaufbau der Garnisonskirche) und Dresden(Frauenkirche, Neumarkt) auf drei Ebenen: Den Inhalten der Debatten um
ihre Errichtung, den entwickelten Konzepten mit Blick auf die historischen Vorgängerbauten sowie den konkret umgesetzten Bauvorhaben. Eine zentrale Rolle wird dabei die Frage spielen, welche
Vorstellungen von Geschichte mit Hilfe der neu errichteten Bauten aufbewahrt und vermittelt werden.

Die erste Sitzung des Seminars findet in Bochum statt und dient der Einführung, Organisation und Besprechung. Vom 20. bis 22. Juli findet eine Exkursion nach Berlin, Potsdam und Dresden statt, bei der die Bauten vor Ort vorgestellt, besichtigt und diskutiert werden. Voraussetzung zur Teilnahme ist die Bereitschaft, die Exkursion mit Hilfe einer Textlektüre zu den theoretischen Konzepten und Begriffsdefinitionen von Rekonstruktionen sowie zu den konkreten Bauten vorzubereiten.
Die Kosten (Fahrt, Unterkunft, Verpflegung) sind von den Teilnehmer/innen selbst zu tragen.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Max. 25 TeilnehmerInnen!

Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 2. März (ab 12 Uhr) bis zum 1. April (bis 18 Uhr) über CAMPUS.
Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.