Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015

Veranstaltungsnr.: 40617 (Übung (Lektürekurs))

Kunstkritik. Geschichte und Verfahren, Möglichkeiten und Grenzen einer Gattung

Zeit:
Mi. 14-16
Raum/Ort:
GA 6/62
Beginn:
15.04.2015
Workload:
150h
Kreditpunkte:
5 CP

Inhalte:
In diesem Seminar sollen grundlegende Texte der bzw. zur Kunstkritik diskutiert und somit eine Gattung untersucht werden, die seit ihrer Entstehung im 18. Jahrhundert als privilegiertes Instrument individueller und gesellschaftlicher Selbstverständigung in der Moderne gilt. Die noch ungeschriebene Geschichte der Kunstkritik soll an prominenten Beispielen (Diderot, Heine, Baudelaire, Meier-Graefe, Greenberg u.a.) beleuchtet und unterschiedliche kunstkritische Praktiken und Kritikverständnisse erhellt werden. Und schließlich sollen die historischen Perspektiven sowohl für die gegenwärtige Rede von einer „Krise der Kunstkritik“ fruchtbar gemacht als auch für die nach wie vor aktuelle Frage nach Abgrenzungen und Verflechtungen von Kunstgeschichte und Kunstkritik herangezogen worden. Gerade in Anbetracht der heute zunehmenden Beschäftigung der Kunstwissenschaft auch mit zeitgenössischer Kunst ist die Untersuchung von Schnittstellen und Grenzverläufen dieser beiden Bereiche von noch ungebrochener Brisanz und verlangt nach historisch grundierter Reflexion.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Max. 25. TeilnehmerInnen!

Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 2. März (ab 12 Uhr) bis zum 1. April (bis 18 Uhr) über CAMPUS.
Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.