Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2014

Veranstaltungsnr.: 40664 (Hauptseminar B.A. / M.A.)

Industriearchitektur in Europa

Zeit:
Di. 12-14
Raum/Ort:
GA 6/62 Sammlungsraum
Beginn:
15.04.2014
Workload:
60h, 90h, 210h oder 270h
Kreditpunkte:
2, 3, 7 oder 9 CP

Inhalte:
Das Seminar soll mit der Entwicklung von Industriebauten seit dem 18. Jahrhundert vertraut machen und die hohe Relevanz von Fabrikbauten, Zechen und technischen Bauwerken für die Architektur der Moderne verdeutlichen. Bereits frühe Architekturreformer wie die französischen Revolutionsbaumeister Ledoux und Boullée haben am Beispiel von Manufakturgebäuden zukunftsweisende Architekturkonzepte vorgelegt, die auf eine funktionale Gestaltung und zugleich eine Sinnhaftigkeit und Lesbarkeit ihrer Bestimmung abzielten. Die Neuerungen im englischen Industriebau des 19. Jahrhunderts werden im Laufe des Seminars herausgearbeitet und in ihrer Vorbildwirkung für die kontinentaleuropäische Architektur charakterisiert, Schlüsselwerke der modernen Baukunst wie die AEG Turbinenhalle von Peter Behrens oder die Fagus-Werke von Walter Gropius werden vorgestellt.
Ein Schwerpunkt des Seminars soll auf regionaler Industriekultur liegen, zwei ganztägige Exkursionen sind als integraler Bestandteil des Seminars vorgesehen. Neben dem Besuch von zwei Zechen in der Region soll ein Besuch im Freilichtmuseum Hagen die Gelegenheit bieten, Industriebauten unterschiedlicher Funktion und Entstehungszeiten vor Ort zu analysieren. Ziel des Seminars ist es, die Entwicklung der modernen Architektur beispielhaft an einer Baugattung nachzuvollziehen. Exemplarisch sollen Probleme und Fragestellungen der Architekturanalyse am Beispiel einzelner Gebäude oder baulicher Ensembles aufgezeigt werden, etwa hinsichtlich stilistischer Innovationen und der Verwendung neuer Baumaterialien wie Gusseisen und Stahl.

Seminarplattform: un.iversity.org
Exkursionstermine (voraussichtlich Dortmund, Essen, Hagen): 24. Mai und 21. Juni 2014 (jeweils Samstag 10-18 Uhr)
Unkostenbeteiligung (Eintritt): ca. 15 Euro


Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkte
- Regelmäßige Anwesenheit und aktive Teilnahme
- Übernahme eines Referats
- Vorbesprechung mind. 1 Woche vor dem Referatstermin
- wöchentliche, seminarbegleitende Lektüre (wird bereitgestellt) incl. Kommentar
Einführende Literatur:
Banham, Reyner: Die Revolution der Architektur. Theorie und Gestaltung im ersten Maschinenzeitalter, Braunschweig [u.a.] 1990.
Busch, Wilhelm (Hg.): Symmetrie und Symbol. Die Industriearchitektur von Fritz Schupp und Martin Kremmer, Köln 2002.
Fischer, Rudolf: Licht und Transparenz. Der Fabrikbau und das Neue Bauen in den Architekturzeitschriften der Moderne, Berlin 2012.
Slotta, Rainer: Einführung in die Industriearchäologie, Darmstadt 1982.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 3. März (ab 12 Uhr) bis zum 30. April (bis 18 Uhr) über VSPL. Die Teilnahme sowie Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie trotz Anmeldung nicht zum Seminar erscheinen oder einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In VSPL erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.