Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2014

Veranstaltungsnr.: 40657 (Hauptseminar M.A.)

Materialität und Faktur. Konzeptionen des sichtbaren Pinselstrichs in der venezianischen Malerei (mit großer Exkursion 28.09.-07.10.2014)

Zeit:
Do. 14-16
Raum/Ort:
GA 6/62 Sammlungsraum
Beginn:
10.04.2014
Workload:
60h, 90h oder 210h
Kreditpunkte:
2, 3 ode 7 CP

Inhalte:
Im 16. Jahrhundert wird von verschiedenen venezianischen Malern wie Tizian, Tintoretto und Andrea Schiavone mit der Sichtbarkeit der Pinselzüge an der Entwicklung eines neuen Ausdruckselements gearbeitet. Im Seminar werden mit Bezug auf Praxis und Kunsttheorie der Wandel im konzeptuellen Charakter dieser Malerei erarbeitet und die medialen Möglichkeiten der neuen Malweise konturiert.

Die Teilnahme an der Exkursion ist nicht obligatorisch; Anmeldungen sind aber ab sofort möglich (siehe HP). Die Referatthemen werden Anfang März am Schwarzen Brett gegenüber meinem Büro (2/158) ausgehängt. Die Themen der ersten drei Sitzungen können dann vorab belegt werden, die übrigen werden in der ersten Sitzung verteilt.

Scheinerwerb:
Großer Leistungsschein: Regelmäßige mündliche Mitarbeit, Referat und Hausarbeit (15-20 Seiten).
Kleiner Leistungsschein: Regelmäßige mündliche Mitarbeit, Referat mit ca. dreiseitiger schriftlicher Ausarbeitung.

Bitte beachten Sie: um ein gleichbleibendes Niveau in der Seminardiskussion zu erzielen, ist der Anspruch an alle Referate (unabhängig davon, ob sie zum einem großen oder kleinen Schein führen) identisch.
Einführende Literatur:
Philip Sohm, Pittoresco. Marco Boschini. His critics, and their critics of painterly brushwork in seventeenth and eighteenth-century Italy, Cambridge 1991.
David Rosand, The meaning of the mark: Leonardo and Titian. Kansas City 1988.
Valeska v. Rosen, Mimesis und Selbstbezüglichkeit in den Werken Tizians, Studien zum venezianischen Malereidiskurs, Emsdetten 2001.
Daniela Bohde, Haut, Fleisch und Farbe. Körperlichkeit und Materialität in den Gemälde Tizians, Emsdetten 2002.
Werner Busch, Das unklasssische Bild. Von Tizian bis Constable und Turner, München 2009.
Nicola Suthor, Bravura. Virtuosität und Mutwilligkeit in der Malerei der frühen Neuzeit, München 2010.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 3. März (ab 12 Uhr) bis zum 30. April (bis 18 Uhr) über VSPL. Die Teilnahme sowie Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie trotz Anmeldung nicht zum Seminar erscheinen oder einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In VSPL erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.