Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2014

Veranstaltungsnr.: 40631 (Grundseminar)

High Society lebensgroß. Das ganzfigurige Porträt im 18. Jahrhundert

Zeit:
Fr. 12-14
Raum/Ort:
GABF 04/711
Beginn:
11.04.2014
Workload:
60h oder 180h
Kreditpunkte:
2 oder 6 CP

Inhalte:
Das ganzfigurige Portrait hat eine jahrhundertealte Tradition. Es galt bis zum 18. Jahrhundert als hauptsächlich dem Hochadel vorbehalten und war insofern eng mit der klassischen Herrscherikonographie verbunden. Ab dem 18. Jahrhundert erlebte die sich relativ langsam entwickelnde Porträtgattung, deren Formenkanon und Ikonographie einen rascheren Wandel, der sich im 19. Jahrhundert fortsetzte. Zunehmend wurde diese aufwendige Bildform auch von der Bourgeoisie zu Repräsentationszwecken genutzt.
Der Seminar-Schwerpunkt liegt auf der französischen Malerei, doch sind gerade das Aufeinandertreffen nationaler Strömungen innerhalb Europas und deren Einfluss aufeinander aufschlussreich. Wie die Bildsprache variiert, inwiefern die Bildnisse als Zeitzeugnisse einen Wandel der gesellschaftlichen Strukturen dokumentieren, und welcher Art sich das Beziehungsdreieck Künstler, Dargestellte(r) und Betrachter ändert, soll neben gattungsgeschichtlichen Grundfragen anhand von monographischen Bildbetrachtungen gemeinsam im Seminar erarbeitet werden.

Teilnahmevoraussetzung:
Regelmäßige Anwesenheit und engagierte Mitarbeit.
Qualifizierter Leistungsnachweis (großer Schein): Referat und schriftliche Ausarbeitung
Teilnahmenachweis (kleiner Schein): Referat

Die Vergabe der Referatsthemen erfolgt in der 1. Sitzung.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 3. März (ab 12 Uhr) bis zum 30. April (bis 18 Uhr) über VSPL. Die Teilnahme sowie Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie trotz Anmeldung nicht zum Seminar erscheinen oder einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In VSPL erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.