Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2014

Veranstaltungsnr.: 40617 (Übung (Lektürekurs/Werkanalyse))

Theorien der Fotografie

Zeit:
Fr. 10-12
Raum/Ort:
GA 6/62 Sammlungsraum
Beginn:
11.04.2014
Workload:
150h
Kreditpunkte:
5 CP

Inhalte:
Das Jahr 1839 gilt allgemein als Geburtsjahr der Fotografie. Nur fünf Jahre später veröffentlichte William Henry Fox Talbot sein Buch The Pencil of Nature und eröffnete damit eine bis in die Gegenwart fortdauernde Diskussion über das Medium der Fotografie. Schon kurz nach ihrer Erfindung wird die Fotografie zu einem Massenphänomen. Fotostudios entstehen allerorts und die Porträtfotografie hält Einzug in die bürgerlichen Haushalte. Doch die Anerkennung als eigenständige Kunstform lässt länger auf sich warten. In seiner Salonkritik von 1859 spricht Charles Baudelaire der Fotografie jeglichen Kunstcharakter ab, da sie als technisches Verfahren keine künstlerische Imagination beinhaltet. Diese radikale Einstellung zur Fotografie ändert sich im Laufe der Zeit. Durch technische Verfahren, künstlerische und theoretische Auseinandersetzung sowie durch die immer größere Präsenz der Fotografie in der Alltagswelt wird diese zu einem eigenständigen künstlerischem Ausdrucksmittel. Anhand von ausgewählten Quellentexten soll zum einen eine Geschichte der Fotografie nachgezeichnet, zum anderen sollen unterschiedliche Aspekte ihrer Theoriegeschichte herausgestellt werden. Es geht dabei unter anderem um Fragen der Indexikalität von Fotografie, von den Zusammenhängen von Fotografie und Gesellschaft sowie Fotografie und Kunst, bis hin zur Fotografie im digitalen Zeitalter.

Die Texte werden vor Seminarbeginn online zur Verfügung gestellt. Die Anwesenheit in der ersten Sitzung am Freitag, 11.04.2014 ist verpflichtend!
Eine Liste mit den Terminen und Referatsthemen wird am schwarzen Brett (Raum GA 2/162) ausgehängt.

Scheinerwerb:
Kleiner Leistungsnachweis: Referat (ca. 20-30 Min.) und aktive Teilnahme
Großer Leistungsnachweis: Referat (ca. 20-30 Min.), aktive Teilnahme und schriftliche Arbeit (Umfang 10 Seiten)
Einführende Literatur:
Amelunxen, Hubertus von/Kemp, Wolfgang (Hg.): Theorie der Fotografie 1839-1995, Bd. I-VI, München 1980-2000 (Gesamtausgabe 2006).
Dubois, Philipp: Der fotografische Akt. Versuch über ein theoretisches Dispositiv, Schriftenreihe zur Geschichte und Theorie der Fotografie, Bd. 1, hrsg. v. Wolf, Herta, Amsterdam/Dresden 1998, S. 27-57. (Original: Dubois, Philipp: L’Acte Photographique, Paris 1990.)
Fotografische Sammlung im Museum Folkwang Essen (Hg.): Verfahren der Fotografie, 2. erw. Aufl., Essen 1999.
Geimer, Peter: Theorien der Fotografie zur Einführung, Hamburg 2009.
Kemp, Wolfgang: Geschichte der Fotografie. Von Daguerre bis Gursky, München 2011.
Stiegler, Bernd (Hg.): Texte zur Theorie der Fotografie, Stuttgart 2010.
Stiegler, Bernd: Theoriegeschichte der Photographie, München 2006.
Wiegand, Wilfried (Hg.): Die Wahrheit der Photographie. Klassische Bekenntnisse zu einer neuen Kunst, Frankfurt/M. 1981
Wolf, Herta (Hg.): Paradigma Fotografie. Fotokritik am Ende des fotografischen Zeitalters, Bd. 1, Frankfurt a. M. 2002.
Wolf, Herta (Hg.): Diskurse der Fotografie. Fotokritik am Ende des fotografischen Zeitalters, Bd. II, Frankfurt a. M. 2003.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Max. 25 Teilnehmer/innen!!!

Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 3. März (ab 12 Uhr) bis zum 7. April (bis 12 Uhr) über VSPL. Die Teilnahme sowie Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie trotz Anmeldung nicht zum Seminar erscheinen oder einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In VSPL erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.