Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2014

Veranstaltungsnr.: 40603 (Vorlesung)

Landschaftsmalerei

Zeit:
Di. 14-16
Raum/Ort:
HGA 30
Beginn:
08.04.2014
Workload:
60h
Kreditpunkte:
2 CP

Inhalte:
Ziel der Vorlesung ist es, in einem historischen Durchgang durch das Thema, das Entstehen eines ästhetischen Verhältnisses zur Lebenswelt nachzuzeichnen. Dabei werden sowohl Fragen des Begriffes des Landschaftlichen diskutiert, als auch die vielfältigen Ausdifferenzierungen von Landschaft in den unterschiedlichen Bildmedien vorgestellt. Einer der Schwerpunkte liegt auf der Malerei der frühen Neuzeit, jener Epoche also, in der sich die Gattung heraus kristallisierte und ihre Ausdifferenzierungen erfuhr. Zugleich werden die Auswirkungen dieser Frühzeit auf die ästhetischen Konzepte der Moderne untersucht.
Landschaft als eine Gestaltung der Umwelt zählt nicht selbstverständlich zum Kanon der Malerei. Der Blick auf sie entwickelt sich im Laufe des 15. Jahrhunderts. Landschaftsmalerei wird zum Zeichen für den fremden, den distanzierten Blick, den der Mensch auf seine Welt wirft. Sie erfüllt aber ebenso auch Funktionen nationaler Identitätsstiftung, sie ist Feld utopischer und reaktionärer Projektionen und schließlich wird die Landschaft selbst zum Gegenstand künstlerischer Interventionen.
Neben diesem eher traditionellen Durchgang durch das Thema sollen immer wieder Seitenblicke auf nichtkünstlerische Darstellungsformen der Landschaft geworfen werden, in denen sich in radikaler Weise der distanzierte Blick offenbart (Kartographie). Ebenso werden die Garten- und Parkarchitekturen als Laboratorien eines landschaftlichen Blicks zum Gegenstand dieser Vorlesung gehören.
Einführende Literatur:
Art. "Landschaft" (R. Piepmeier), in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, Bd. 5
(1980) Sp. 11-28
Nils Büttner: Geschichte der Landschaftsmalerei. München 2006
W. Busch (Hg.): Landschaftsmalerei (1997)
Matthias Eberle: Individuum und Landschaft. Zur Entstehung und Entwicklung der Landschaftsmalerei. Giessen 1980
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 3. März (ab 12 Uhr) bis zum 30. April (bis 18 Uhr) über VSPL. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden aus VSPL gelöscht.