Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2014

Veranstaltungsnr.: 40601 (Vorlesung)

Um 1100

Zeit:
Di. 12-14
Raum/Ort:
HGC 10
Beginn:
08.04.2014
Workload:
60h
Kreditpunkte:
2 CP

Inhalte:
Die Welt des europäischen Mittelalters änderte sich um das Jahr 1100 geradezu dramatisch. Eine Friedensphase und ein rasantes Bevölkerungswachstum hatten für eine neue Sozialordnung und eine beginnende Verstädterung gesorgt. Zudem öffneten sich neue Horizonte – konkret etwa durch ein neues Wissen über die Welt und deren Ausdehnung, u. a. durch den Kontakt mit dem Heiligen Land; doch auch durch die Erschließung neuer Denkformen, die gerne unter dem Etikett „Scholastik“ subsumiert werden. In dieser in vielem so neuen Welt mussten überdies die geistliche und die weltliche Gewalt ein neues Miteinander finden, all dies vor dem Hintergrund eines ökonomischen, politischen und sozialen Umbruchs. Und auch aus der neuen „Weltordnung“ nach dem „Investiturstreit“ resultierten schließlich neue Wahrnehmungs- und Interpretationsmuster. All das wurde in und mit den kulturellen Äußerungen jener Zeit formuliert, sei es in der uns als Quellenmaterial dienenden Schriftproduktion, sei es im Bereich der materiellen Kultur.
Ziel der interdisziplinären Vorlesung ist es, den geschilderten Wandel der Zeit zunächst vermittels einer historischen Erzählung in Grundzügen verständlich zu machen, um dann in exemplarischen Untersuchungen auf dem historischen und kunsthistorischen Feld spezifische Facetten der Epoche herauszustellen.
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 3. März (ab 12 Uhr) bis zum 30. April (bis 18 Uhr) über VSPL. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden aus VSPL gelöscht.