Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2013

Veranstaltungsnr.: 40663 (Hauptseminar M.A.)

EMSCHERKUNST 2013 – Künstler/-innen und Projekte

Zeit:
Mi. 14-16
Raum/Ort:
GA 6/62
Beginn:
17.04.2013
Workload:
60h, 90h oder 210h
Kreditpunkte:
2, 3 oder 7 CP

Inhalte:
Eines der weltweit größten „Renaturierungsprojekte“ ist der Umstrukturierung der Emscher im Ruhrgebiet. Hier wird eine ehemals industriell geprägte Region in einen „Landschaftspark“ umgebaut. An dieser Transformation sind 20 Städte, zwei Landkreise und das Land NRW beteiligt.
Die historische Umschreibung der Region wird durch ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum begleitet. Die als Triennale angelegte Veranstaltung der EMSCHERKUNST lädt zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler ein, sich mit dem Strukturwandel auseinanderzusetzen. Mit den Schwerpunktthemen „Kunst und (Landschafts-)
Architektur“, „Kunst und Partizipation“, „Kunst und Ökologie/Klima“ sowie „Kunst und Landmarken“ versteht sich die EMSCHERKUNST.2013 mit knapp 40 Installationen und Interventionen als eine „Zukunftswerkstatt der Region“.
Künstlerinnen wie Apolonia Sustersic, Anna Witt und Elin Wikström werden mit partizipatorischen Projekten die Bevölkerung einbeziehen. Tue Greenfort, das Kollektiv „Inges Idee“ und Rainer Maria Matysik reflektieren ökologische Fragestellungen und den Klimawandel und Daniel Buren, Florian Neuner, Tomas Saraceno, Michael Sailstorfer und Ai Weiwei beziehen sich mit Installationen und Interventionen auf ganz unterschiedliche Aspekte des Strukturwandels. Sie nutzen Ausstellungsorte wie Industrieanlagen, Wohnsiedlungen, Landschaften und bislang nicht genutzte „Unorte“.
Die Ausstellung wird am 22. Juni 2013 eröffnet werden. Das Seminar begleitet den Aufbau des 100 Tage währenden Ausstellungsprojektes im öffentlichen Raum. Vorgesehen sind Gespräche mit dem Kurator, Prof. Dr. Florian Matzner, und Künstler/innen vor Ort sowie eine Auseinandersetzung mit der Fragestellung, wie sich Kunst heute als „Public Art“ ortsbezogen mit Fragestellungen einer Umstrukturierung und Umschreibung einer Region auseinanderzusetzen vermag.


Literatur:
Public Art. Kunst im öffentlichen Raum, hg. von Florian Matzner, Ostfildern-Ruit 2001
Emscherkunst.2010. Eine Insel für die Kunst, hg. von Karl-Heinz Petzinka, Jochen Stemplewski, Florian Matzner, Ostfildern-Ruit 2010
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 1. März (ab 12 Uhr) bis zum 30. April (bis 18 Uhr) über VSPL. Danach sind Anmeldungen nicht mehr möglich. TeilnehmerInnen, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters automatisch gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In VSPL erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.