Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2012

Veranstaltungsnr.: 40621 (Übung vor Originalen)

Schloss, Garten, Residenzstadt. Barocke Ensembles in Nordrhein-Westfalen

Zeit:
Blockveranstaltung vor Originalen, 29.-31.05.12
Beginn:
29.05.2012
Workload:
60h
Kreditpunkte:
2 CP

Inhalte:
Kunsthistorische Analyse will geübt sein! Die Veranstaltung versteht sich als Hinführung zu einer analytischen Praxis, die auch bei Architektur auf Beschreibung basiert. Barocke Bauten und Ensembles bieten sich hierfür aufgrund ihrer großräumigen Strukturen und Bildhaftigkeit besonders gut an. Die Übung wird vor allem ins Rheinland und ins Münsterland führen, wo aus der Zeit des 17. und frühen 18. Jh.s Sakralbauten, Schlösser und barocke Stadtplanung aufgesucht werden, die allesamt mit dem NRW-Ticket zu erreichen sind.
An der dreitägigen Blockveranstaltung kann nur teilnehmen, wer auch den begleitenden Lektürekurs besucht, der in Methoden der Architekturbeschreibung und –analyse einführt. Hier werden dann auch die Orte und Objekte für die Übung vor Ort angegeben.

Einführende Literatur:
Georg Dehio: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Nordrhein-Westfalen I – Rheinland, bearb. von Claudia Euskirchen u. a., München/Berlin 2005
Georg Dehio: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Nordrhein-Westfalen II – Westfalen, bearb. unter wiss. Leitung von Ursula Quednau u. a., München/Berlin 2011
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Max. 25 Teilnehmer!

Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 1. März (ab 12 Uhr) bis zum 9. April (bis 12 Uhr) über VSPL. Danach sind Anmeldungen nur im Falle freier Plätze möglich. Teilnehmer, die häufiger als zweimal unentschuldigt fehlen, werden am Ende des Semesters automatisch gelöscht. Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit „nicht ausreichend“ bewertet. In VSPL erfolgt der Eintrag „nicht bestanden“. Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.