Dr. Kathrin Rottmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum:
GA 2/62
Telefon:
0234-32 24662
eMail:
kathrin.rottmann@rub.de
Sprechstunde:
montags, 13:00–14:00 Uhr, oder nach Vereinbarung

Schwerpunkte

  • Moderne und zeitgenössische Kunst
  • Materialien und Dinge
  • Geschichte und Theorie von Fotografie und Film
  • Kunst, Arbeit und Industrie

Vita

Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Neueren deutschen Literatur in Hamburg, 2007-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungs- und Ausstellungsprojekt „Sigmar Polke: Wir Kleinbürger – Zeitgenossen und Zeitgenossinnen. Die 1970er Jahre“, 2009-2010 Mitarbeiterin des interdisziplinären Forschungsprojekts „Störungen“ der Isa Lohmann-Siems-Stiftung, seit 2011 Lehraufträge in Osnabrück, Hildesheim, Hamburg und Karlsruhe, 2012-2014 Research Assistant für die Ausstellung „Alibis: Sigmar Polke 1963-2010“ am Museum of Modern Art, 2013 Promotion an der Universität Hamburg mit einer Arbeit über: „Aesthetik von unten“. Pflaster und Asphalt in der bildenden Kunst der Moderne, 2014-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg, seit April 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstgeschichtlichen Institut der Ruhr-Universität Bochum

Publikationen

Monographien

  • Kathrin Rottmann: „Aesthetik von unten“. Pflaster und Asphalt in der bildenden Kunst der Moderne, München 2016

Herausgeberschaften

  • mit Vera Wolff: kritische berichte. Zeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaften, 3, 2016: Kunst, Arbeit und Industrie anno 2016
  • mit Julia Fleischhack: Störungen. Medien | Prozesse | Körper, Berlin: Reimer 2011

Aufsätze

  • Technisch erhaben. Michael Heizers Steintransporte, in: Michael Friedrich / Monika Wagner (Hg.): Steine. Kulturelle Praktiken des Materialtransfers, Berlin: De Gruyter 2017, S. 99–114
  • Kunst, Arbeit und Industrie in der Ruine: Matthew Barneys Djed, in: kritische berichte, 3, 3016, S. 27–35
  • Fotografin am Steuer. Autoreisen im Fotobuch, in: Erik Wegerhoff (Hg.): On the road – Über die Straße. Automobilität in Literatur, Film, Musik und Kunst, Berlin: Wagenbach 2016, S. 61–85
  • mit Magdalena Grüner / Tim Jegodzinski: „It seemed we were a kind of a show.“ Pierre Huyghes Zoo-Dramen, in: Tierstudien 9, 2016, S. 147-157
  • Asphalt. Schwarzes Material und transparente Farbe, in: Helmut Lethen / Monika Wagner (Hg.): Schwarz/Weiß als Evidenz. „With black and white you can keep more of a distance“, Frankfurt am Main, New York: Campus 2015, S. 64–79
  • Polke in context. A chronology, in: Ausst.-Kat. Alibis: Sigmar Polke, 1963–2010, The Museum of Modern Art, New York, Tate Modern, London: Artbooks 2014, S. 20–63 (Polke im Kontext. Eine Chronologie, in: Ausst.-Kat. Alibis: Sigmar Polke, 1963–2010, Museum Ludwig, Köln: Prestel 2015, S. 26–70)
  • Gemälde und Straßen. Produzierte Oberflächen, in: IFKnow 1, 2012, S. 4–5
  • Urbaner Bodensatz. Oder wie fotografiert man Schmutz und Dreck?, in: Julia Fleischhack / Kathrin Rottmann (Hg.): Störungen. Medien | Prozesse | Körper, Berlin: Reimer 2011, S. 148–176
  • Pflasterstein, in: Uwe Fleckner / Martin Warnke / Hendrik Ziegler (Hg.): Handbuch der politischen Ikonographie, München: C.H. Beck 2011, S. 227–233
  • Giornico – Für eine rote Schweiz, in: Petra Lange-Berndt / Dietmar Rübel (Hg.): Sigmar Polke: Wir Kleinbürger! Zeitgenossen und Zeitgenossinnen. Die 1970er Jahre, Köln: Walther König 2009, S. 104–111 (Giornico – For a Red Switzerland, in: Petra Lange-Berndt / Dietmar Rübel (Hg.): Sigmar Polke. We Petty Bourgeois! Comrades and Contemporaries. The 1970s, Köln: Walther König 2011, S. 120–127)
  • Pflastersteine – Dinge im Kontext revolutionärer Ereignisse, in: Katharina Ferus / Dietmar Rübel (Hg.): „Die Tücke des Objekts“ – Vom Umgang mit den Dingen, Berlin: Reimer 2009, S. 73–91