Prof. Dr. Richard Hoppe-Sailer

Professur für Kunstgeschichte der Moderne mit Schwerpunkt 19./20. Jahrhundert

Raum:
GA 2/60
Telefon:
0234-32 24671
eMail:
Richard.Hoppe-Sailer@rub.de
Sprechstunde:
Anmeldung über diesen Link.

Schwerpunkte

  • Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Zeitgenössische Kunst
  • Wechselverhältnis von Kunst- und Naturwahrnehmung
  • Kunst und Religion in der Moderne
  • Neue Medien
  • Kunst und öffentlicher Raum
  • Kunst der Dürerzeit

Vita

geb. 1952 in Mönchengladbach. Studium der Kunstgeschichte, Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum. 1980 Promotion mit einer Arbeit zur mittelalterlichen Architektur (St. Maria zur Wiese in Soest). Nach einem Volontariat an der Kunsthalle Bremen 1983-87 Assistenz am Kunsthistorischen Institut der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Max Imdahl). 1988-90 wiss. Mitarbeiter einer Galerie für zeitgenössische Kunst, anschließend wiss. Mitarbeiter am Kulturwissenschaftlichen Institut des Landes NRW in Essen in der Arbeitsgruppe „Kulturgeschichte der Natur“ (Prof. Meyer-Abich). Lehraufträge an den Universitäten in Bremen, Bochum und Basel. 1998 Habilitation an der Universität Basel („‘Gut ist Formung. Schlecht ist Form’“ Zum Problem des Naturbe­griffs bei Paul Klee). Seit 2000 Professor für Kunstgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Nikolaus Lang, Richard Long, Wolfgang Mally. In: Kat. Ausst. "Natur - Landschaft - Kunst." Kunsthalle Bremen 1982
  • Die Kirche St. Maria zur Wiese in Soest. Versuch einer Raumanalyse. (Diss. Bochum 1980) Frankfurt/Main 1983
  • Anselm Kiefer. Peinture et Histoire. In: Artistes, Heft 22/23, 1984
  • "Aphrodite Anadyomene". Zur Konstitution von Mythos bei Cy Twombly. In: Modernität und Tradition. Festschrift für Max Imdahl zum 60. Geburtstag. Hg. von Gottfried Boehm, Karl-Heinz Stierle und Gundolf Winter. München 1985, S. 125 - 142
  • "Das große Rasenstück". Zum Verhältnis von Natur und Kunst bei Albrecht Dürer. In: Studien zu Renaissance und Barock. Manfred Wundram zum 60. Geburtstag. Hg. von Max Imdahl und Michael Hesse. Frankfurt/Main 1986, S. 35 - 64.
  • Rezension zu: Hans Robert Jauß, Ästhetische Erfahrung und literarische Hermeneutik. In: Kunstchronik 10/1986, S. 436 - 442
  • Bilderfahrung und Naturvorstellung bei Cy Twombly. In: Wie eindeutig ist ein Kunstwerk? Hg. von Max Imdahl. Köln 1986, S. 103 - 129
  • Ding und Form. Thesen zur Neubestimmung einer radikalen Malerei. In: Kunstforum International. März/April 1987, S. 134 - 141
  • Druckprozeß. Zu den graphischen Arbeiten Richard Serras. In: Richard Serra, Das druckgraphische Werk 1972 - 1988. Hg. v. Susanne Breidenbach. Bochum 1988
  • David Rabinowitch, Exoterikos VII; David Rabinowitch, Metrical Constructions IV; Cy Twombly, Ohne Titel. In: Norbert Kunisch (Hg.), Erläuterungen zur Modernen Kunst. 60 Texte von Max Imdahl, seinen Freunden und Schülern. Bochum 1990, S. 197 - 203; S. 267 - 272
  • Bild und Ikone. Zur Auseinandersetzung der modernen Kunst mit den Ikonen. In: Wozu Bilder im Christentum? Beiträge zur theologischen Kunsttheorie. Hg. v. Alex Stock. (Pietas Liturgica 6). St. Ottilien 1990, S. 249 - 266
  • Kunst auf Straßen und Plätzen - Richard Serra. In: Architektur in der Demokratie. Band 6. Kunst im städtischen Alltag. Kunst im öffentlichen Raum. Hg. v. Ingeborg Flagge im Auftrag des Ministers für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein - Westfalen. Stuttgart 1991, S. 115 – 125
  • Text - Bild - Abbild. Zu einigen Arbeiten von Jochen Gerz, Dorothee von Windheim und Arnulf Rainer. In: Kat. Ausst. "Von der geistigen Kraft in der Kunst." Städtische Galerie Würzburg 1991, S. 51 – 64
  • Körperdialoge. Zu einer Gruppe früher Arbeiten Günter Umbergs. In: Kat. Ausst. Günter Umberg. Staatliche Kunsthalle Baden - Baden 1991. S. 11 – 17
  • David Rabinowitch, Skulptur und Erfahrung. In: H. - L. Alexander von Berswordt - Wallrabe (Hg.): Ansichtssachen 2. Bochum 1992, S. DR 3 - DR 13
  • Fatalistischer Rückzug. Martin Warnkes „Politische Landschaft“. In: Frankfurter Rundschau. Nr. 263. 11.11.1992. (Literatur-Rundschau). S. B 6
  • Paul Klee. Ad Parnassum. Eine Bildmonographie. Frankfurt/Main 1993
  • Zahlreiche Artikel zur Kunst der Moderne für die Neuausgabe des „Lexikon für Theologie und Kirche“. Freiburg 1993ff
  • Carl Gustav Carus. Einige Anmerkungen zum Verhältnis von Kunst und Wissenschaft im 19. Jahrhundert. In: Kat. Ausst. Die Erfindung der Natur. Max Ernst, Paul Klee, Wols und das surreale Universum. Sprengel-Museum Hannover. Freiburg 1994. S 67 - 73
  • Der Biologe als Ästhet. Ernst Haeckel. In: Jahrbuch des Kulturwissenschaftlichen Instituts des Landes Nordrhein-Westfalen in Essen 1994. Essen 1995. S. 162-179
  • Max Imdahl. Ikonik und Geschichte. (Tagungsbericht). In: Neue Zürcher Zeitung vom 10./11.2.1996, S. 33
  • NaturStücke. Zur Kulturgeschichte der Natur. Hg. v. Hans Werner Ingensiep und Richard Hoppe-Sailer. Ostfildern 1996
  • Hie Werk das wird, hie Werk das ist". Paul Klee - "Insula dulcamara".In: Hans-Werner Ingensiep, Richard Hoppe-Sailer (Hg.): NaturStücke. Zur Kulturgeschichte der Natur. Ostfildern 1996. S. 183-206
  • „Idee einer Überwindung Roms“. Zu Paul Klees Italienreise. In: Kat. Ausst. Paul Klee: Reisen in den Süden. Hg. v. Uta Gerlach-Laxner. Gustav Lübcke Museum, Hamm / Museum der Bildenden Kunst, Leipzig. Ostfildern 1997. S. 20-30
  • Auf der Suche nach dem rechten Weg. Kartographie und Wahrnehmung der Welt. In: Kat. Ausst. Atlas Mapping. Künstler als Kartographen. Kartographie als Kultur. Hg. v. Paolo Bianchi und Sabine Folie. Offenes Kulturhaus Linz. 7.6.-11.7.1997. Wien 1997, S. 207-220
  • Karte, Raum und Zeit in Concept & Land Art. In: Kat. Ausst. Atlas Mapping. Künstler als Kartographen. Kartographie als Kultur. Hg. v. Paolo Bianchi und Sabine Folie. Offenes Kulturhaus Linz. 7.6.-11.7.1997. Wien 1997, S. 51-53
  • „Gut ist Formung. Schlecht ist Form.“ Zum Problem des Naturbegriffs bei Paul Klee. (Habilitationsschrift) Basel 1998
  • Genesis und Prozeß. Elemente der Goethe-Rezeption bei Carl Gustav Carus, Paul Klee und Joseph Beuys. In: Peter Matussek (Hg.): Goethe und die Verzeitlichung der Natur. München 1998, S. 267-300
  • Verlust des Ortes. Zum Verhältnis von Geschichte und Wahrnehmung in neuen Werken der Kunst im öffentlichen Raum. In: Selbstorganisation. Jahrbuch für Komplexität in den Natur-, Sozial und Geisteswissenschaften, Band 10, 1999 (Geschichte zwischen Erlebnis und Erkenntnis. Hg. v. Rainer-M. E. Jacobi), Berlin 1999, S. 195-215
  • Die neuen Medien - Die letzten Biotope. Notizen zur Geschichte der Naturmetaphorik in der Medienkunst. In: Kai Uwe Hemken (Hg.): Bilder in Bewegung. Traditionen digitaler Ästhetik. Köln 2000, S. 147-157
  • Bioplay. Medien – Simulationen - Natur? In: Hans Werner Ingensiep / Anne Eusterschulte (Hg.): Philosophie der natürlichen Mitwelt. Grundlagen – Probleme – Perspektiven. Würzburg 2002, S. 257 – 272
  • Organismes / Art – Les rasines historiques de l’art biotech’. In: Kat. Ausst. L’Art Biotech. Nantes (Le lieu unique 14.3. – 4.5.2003). S. 86 – 91
  • Die Metamorphose des Videobildes. Natur und Medienkritik bei Nam June Paik. In: Martina Dobbe / Peter Gendolla (Hg.): Winter-Bilder. Zwischen Motiv und Moderne. Festschrift für Gundolf Winter zum 60. Geburtstag. Siegen 2003, S. 354 – 374
  • Natur im Bild – Das Bild als zweite Natur. In: Dirk Rustemeyer (Hg.): Bildlichkeit. Aspekte einer Theorie der Darstellung. Würzburg 2003. S. 35 – 49
  • Kunstvermittlung heute – ein kritischer Überblick. In: Transfer. Beiträge zur Kunstvermittlung. Band 2, S. 10 – 21. Schöppingen 2003
  • Bild und Bildzerfall in der Moderne. In: Rainer-M.E. Jacobi, Bernhard Marx, Gerlinde Strohmaier-Wiederanders (Hg.): Im Zwischenreich der Bilder. Leipzig 2004, S. 159 – 175
  • Logik der Bilder. Präsenz – Repräsentation – Erkenntnis. Hg.v.: Richard Hoppe-Sailer, Gundolf Winter, Claus Volkenandt. Berlin 2005
  • Meditation oder Reflexion? Über das prekäre Verhältnis von moderner Kunst und Religion. In: Reinhard Hoeps (Hg.): Religion aus Malerei? Kunst der Gegenwart als theologische Aufgabe. Paderborn 2005, S. 165-194
  • Kunst und Wissenschaft – Kleine Geschichte eines Missverständnisses. In: Josef Wohlmuth / Claudia Lücking-Michel: Inspirationen. Beiträge zu Wissenschaft, Kunst, Gesellschaft und Spiritualität. Paderborn 2006, S. 117-130
  • Simmels Begriff der Landschaft als Bildbegriff. In: Werner Busch / Oliver Jehle (Hg.): Vermessen. Landschaft und Ungegenständlichkeit. Berlin 2007, S. 131 - 142
  • Art. Philipp Otto Runge. In: Reinhard Hoeps (Hg.): Handbuch der Bildtheologie. Band I. Bild-Konflikte. Paderborn 2007, S. 315 – 325
  • Genesis und Garten: Das Beispiel „Inferner Park“. In: Kat. Ausst.: In Paul Klees Zaubergarten. Zentrum Paul Klee, Bern / Henie Onstad Centre, Oslo / Bergen Art Museum, Bergen. Ostfildern 2008, S. 65 – 81
  • Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum. Campusmuseum. Sammlung Moderne. Hg. v. Friederike Wappler und Richard Hoppe-Sailer. Düsseldorf 2008
  • Rigide Zeitgenossenschaft. Max Imdahl und die Bochumer Sammlung zur Kunst der Moderne. In: Verena Krieger (Hg.): Kunstgeschichte und Gegenwartskunst. Vom Nutzen und Nachteil der Zeitgenossenschaft. Köln / Wien 2008
  • Metamorphose und Metaphysik. Anmerkungen zu Klees Goetherezption. In: Hellmut Th. Seemann und Thorsten Valk (Hg.): Klassik und Avantgarde. Das Bauhaus in Weimar 1919 – 1925. (= Klassik Stiftung Weimar. Jahrbuch 2009) Göttingen 2009, S. 53 - 67



Ankündigungen