Dr. Erich Franz

Lehrbeauftragter / Ehem. stellv. Direktor und Referent für die Moderne am Westfälischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster

Telefon:
02534-1834
eMail:
franz.roxel(at)web.de
Sprechstunde:
nach Vereinb. per e-mail

Schwerpunkte

  • Kunst um 1900 und Klassische Moderne
  • Kunst der 60er und 70er Jahre
  • Museumspraxis

Vita

Geb. 1944 in Schleusingen/Thüringen. Studium der Kunstgeschichte in Freiburg, Wien und München. Promotion 1975 bei Willibald Sauerländer über den Architekten Pierre Michel d’Ixnard (1723 -1795). 1977-1988 Kurator an der Kunsthalle Bielefeld. 1988/89 Ausstellungsleiter am Museum Folkwang Essen. 1989-2009 stellv. Direktor und Referent für die Moderne am Westfälischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster. Lehraufträge an der Ruhr-Universität Bochum und der Kunstakademie Münster.

Publikationen (Auswahl)

Aufsätze

„Georges Seurat“, in: Das Kunstwerk 3 XLIV 1991, S. 68-73

„Sherrie Levine. Entzogene Gegenwart“, in: Parkett Nr. 32, 1992, S. 88-94

„Ständiges Werden“, in: Peter-Klaus Schuster (Hg.), Günter Fruhtrunk, Ausst.-Kat. Neue Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin (Wanderausst.), München 1993,
S. 75-85

„Grenzüberwindende Kräfte“, in: Gerhard Leistner u. Thorsten Rodiek, Otto Freundlich. Ein Wegbereiter der abstrakten Kunst, Museum Ostdeutsche Galerie 1994, S. 27-30

„Entzug der Verlässlichkeit. Zu Morellets Neon-Arbeiten“, in: François Morellet. Neonly, Ausst.-Kat. Städt. Galerie im Lenbachhaus München 1995, S. 10-17

„Absolutheit und Näherung. Zu Imdahls Gestaltung seiner Interpretationen“, in: Heinz Liesbrock (Hg.), Die Unersetzbarkeit des Bildes, Ausst.-Kat. Westfälischer Kunstverein 1996, S. 19-35

„Entfalten des Moments. Zu den Sprachblättern von Carlfriedrich Claus“, in: Text + Kritik. Sonderband Visuelle Poesie, IX/97, S. 69-81

„Gespräch mit Helmut Federle“, September 1995 und Januar 1997, in: Helmut Federle, Ausst.-Kat. XLVII Biennale Venedig 1997, S. 7-23

„Werden von Einheit. Geschehen und Stille in Graubners Radierungen“, in: Gotthard Graubner – Radierungen.Unikate aus den Jahren 1969 – 1995, Ausst-Kat. Kunstverein Münsterland, Coesfeld 1999

„Beteiligte Blicke. Zu Picassos Kunst der Lithographie“, in: Ulrike Gauss (Hg.), Pablo Picasso. Die Lithographie. Graphikmuseum Pablo Picasso Münster. Die Sammlung Huizinga, Münster 2000

„Die Tätigkeit des Auges. Zeiterfahrung und Simultaneität bei Klee, Delaunay und Macke“, in: Volker Adolfs, Josef Helfenstein (Hg.), Die Ordnung der Farbe. Paul Klee, August Macke und ihre Malerfreunde, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Bonn u. Kunstmuseum Bern 2000, S. 30-38

„Franz Marc“, in: Magdalena M. Moeller (Hg.), Die großen Expressionisten, Köln 2000, S. 152-175

„Momente flüchtiger Ruhe. Zur Bildhaftigkeit und Prozessualität in Graubners Aquarellen“, in: Gotthard Graubner. Malerei auf Papier, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 2001, S. 20-25

„Farbe als ‚Empfindung’ in Schmidt-Rottluffs Aquarellen“, in: Magdalena M. Moeller (Hg.), Karl Schmidt-Rottluff. Aquarelle, Ausst.-Kat. Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen 2004 (Wanderausst.), S. 10-17


„Willi Baumeister: Malerei des Unsichtbaren“, in: Friedrich Meschede (Hg.), Etwas von etwas. Abstrakte Kunst, Köln 2005 Jahresring 52 (Jahrbuch für moderne Kunst),
S. 33-42

„’Rhythmus und geschlossene Form’. Zur frühen Skulptur der ‚Brücke’“, in: Magdalena Moeller und Javier Arnaldo (Hg.), Brücke. Die Geburt des deutschen Expressionismus, Ausst.-Kat. Brücke-Museum Berlin 2005, S. 53-56

„Optisch sich aufladende Energien. Zu Norbert Krickes Zeichnungen“, in: Stephan von Wiese u. Sabine Kricke-Güse (Hg.), Norbert Kricke. Plastiken und Zeichnungen.
Eine Retrospektive, Ausst.-Kat. museum kunst palast Düsseldorf 2006, S. 55-63

„L’impossible fixation du regard/Indeterminable Recognition“, in : François Morellet, 1926-2006 etc… récentes fantaisies/Récent Novelties, Ausst.-Kat. Musée des Beaux-Arts d’Angers 2006, S. 26-33

Rezension von: Helmut Friedel/Annegret Hoberg (Hg.), Franz Marc. Die Retrospektive, München 2005, in: sehe-punkte 7 (2007), Nr. 7/8 [15.07.2007], URL: http://www.sehepunkte.de/2007/07/9764.html

„Dramaturgie der Blickführung“, in: Eric Stephan (Hg.), August Macke. Cuno Amiet, Ausst.-Kat. Städtische Museen Jena 2007, S. 43-35

„Sehen als Empfinden. Thomas Lange in Gedankenaustausch mit Erich Franz“, in: Susanne Küper, Ulrike Groos, Vanessa Jaan Müller (Hg.), Palermo, Ausst.-Kat. Kunsthalle Düsseldorf 2007, S. 109-122

„’Sonnendurchleuchtete Fensterscheiben’. Simultaneität der Farbe bei Delaunay und Macke“, in: Susanne Meyer-Büser (Hg.), Marc Macke und Delaunay. Die Schönheit einer zerbrechenden Welt (1910-1914), Ausst.-Kat. Sprengel Museum Hannover 2009, S. 106-114