Die News des Jahres 2016

20. Dezember 2016
Urlaub der Studienfachberatung
20. Dezember 2016
Tag der offenen Tür im Kunstgeschichtlichen Institut, 11. Januar 2017, 15 bis 17 Uhr
20. Dezember 2016
Ausfall der Vorlesung am 21.12. bei Prof. Dr. von Rosen
19. Dezember 2016
Ankündigung Kolloquium: Methoden zum Umgang mit zeitgenössischer Kunst
19. Dezember 2016
Ausfall der Sprechstunde bei Prof. Dr. Söll am 12.01
15. Dezember 2016
Zeitliche Änderung der Sprechstunde von Dr. Sölch am 21.12.
13. Dezember 2016
Ausfall der Übung \"Kunst seit den 1960er Jahren\" am 13.12.2016
8. Dezember 2016
Ausfall der Veranstaltungen von Frau Urban am 08.12
1. Dezember 2016
Ausfall der Seminare bei Fr. Sölch 1./2.12.
1. Dezember 2016
Verlegung der Sprechstunde von Frau Dr. Sölch
30. November 2016
Einladung zum Institutstag am 7.12.16
23. November 2016
Sprechstunde Prof. Jöchner
23. November 2016
Ruhr-Lecture Prof. Jöchner
23. November 2016
Kolloquium Prof. Jöchner
23. November 2016
Ausfall der Veranstaltungen von Frau Prof. Dr. Söll am 23. und 24.11
21. November 2016
Ernennung Frau Asutay-Effenberger als Außerplanmäßiger Professorin
17. November 2016
Promotionsstelle an der Fakultät für Philologie
16. November 2016
Infoveranstaltung zu den neuen Prüfungsordnungen im Fach Kunstgeschichte
15. November 2016
Ausfall der Seminare/Sprechstunde bei Fr. Kampmann 15./16.11.
14. November 2016
Ausfall der Seminare Bei Frau Prof. Dr. Söll
3. November 2016
Ausfall der Sprechstunde am 9.11. bei Dr. Sölch
26. Oktober 2016
VL Prof. von Rosen am 2.11. entfällt
20. Oktober 2016
Räume der Veranstaltungen im Bachelor-Einführungsmodul 1
19. Oktober 2016
Geplante Termine für die „Übung vor Ort“ von Dr. Brigitte Sölch
13. Oktober 2016
Liste mit den Beginnzeiten aller Seminare
13. Oktober 2016
Einladung zum Vortrag von Dr. Hans H. Hanke
13. Oktober 2016
VORTRAGSREIHE „HERAUSGEFORDERT VON DER GEGENWART: FRAGEN DER KUNSTKRITISCHEN PRAXIS GESTERN UND HEUTE"
12. Oktober 2016
Sprechstunde Prof. Jöchner
11. Oktober 2016
Ausstellungsankündigung in den Kunstsammlungen auf dem Campus
6. Oktober 2016
Beginn des Hauptseminars 040643 Landschaftsmalerei vor Originalen (im MUT, Park Weitmar)
4. Oktober 2016
Terminänderung "Architektur im Bild", Dr. Brigitte Sölch
30. September 2016
Nachschreibetermin Vorlesung Prof. Dr. Jöchner
22. September 2016
Fellowship Prof. Jöchner 2016/17
21. September 2016
Termine für das Blockseminar „Historienmalerei" in Modul 2 (BA.) von Frau Prof. Dr. von Rosen ACHTUNG Änderung
20. September 2016
Änderung Abgabe Hausarbeiten
12. September 2016
Nachschreibtermin der Klausur zur Vorlesung "Körper und Geschlecht seit 1970" von Prof. Dr. Söll
8. September 2016
Feriensprechstunde von Herrn Prof. Dr. Rehm
7. September 2016
Änderung der nächsten Feriensprechstunde von Frau Prof. Dr. Söll
7. September 2016
Nächste Feriensprechstunde von Frau Prof. Dr. von Rosen
31. August 2016
Wechsel der Erasmus-Beauftragten
29. August 2016
Feriensprechstunde von Prof. Jöchner
22. August 2016
Feriensprechstunde von Herrn Dr. Kämpf
27. Juli 2016
Aktuelle Termine der Einführungsveranstaltungen
25. Juli 2016
Das Büro der Studienfachberatung ist vom 22.8. bis zum 07.09. geschlossen.
20. Juli 2016
Nachschreibtermin der Klausur zur Vorlesung "Skulpturprogramme des Mittelalters" von Prof. Dr. Rehm
19. Juli 2016
Aktuelle Termine Tutorium Wissenschaftliches Schreiben
18. Juli 2016
Stellenausschreibungen für das Graduiertenkolleg "Das Dokumentarische. Exzess und Entzug."
7. Juli 2016
Einladung zum Gastvortrag am 19. Juli 2016 von PD Dr. Ulrich Fürst (München/Innsbruck): Der Chorus der Mönche in der Frühen Neuzeit - neue Anforderungen und neue Lösungen
4. Juli 2016
Ausschreibung wissenschaftliche Hilfskraftstelle M.A.
30. Juni 2016
Interner Redaktionsworkshop zur 4. Ausgabe der Zeitschrift kritische berichte 15. Juli 2016 , 10 – 17 Uhr Situation Kunst (für Max Imdahl)
30. Juni 2016
"Stadt"-Kolloquium für Masterstudierende (Prof. Jöchner)
22. Juni 2016
Ausfall der Veranstaltungen von Herrn Dr. Linke
20. Juni 2016
Ausfall der Sprechstunde bei Frau Prof. Dr. Söll
14. Juni 2016
Einladung an alle Institutsmitglieder zur diesjährigen Institutsversammlung
2. Juni 2016
Ausschreibung Studentische Hilfskraftstelle
24. Mai 2016
Ausfall der Seminare bei Frau Dr. Wappler
10. Mai 2016
Workshop "Kunstschriftstellerei – Konturen einer kunstkritischen Praxis" (9.-10. Juni 2016)
2. Mai 2016
Mittelalterliche Mythenrezeption - Paradigmen und Paradigmenwechsel
11. April 2016
Veranstaltungsbeginn
8. April 2016
Abgabefristen Hausarbeiten
Wintersemester: 31. März / Sommersemester: 30. September
9. März 2016
Erasmus
1. März 2016
Schriftliche Anleitung zur Erstellung von Hausarbeiten
17. Februar 2016
Tutorium wissenschaftliches Arbeiten 07./08.03.2016
16. Februar 2016
Feriensprechstunden
16. Februar 2016
Das Büro der Studienfachberatung ist vom 01.03. bis zum 11.03. geschlossen.
16. Februar 2016
<b>Modularisiertes Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2016</b>
15. Februar 2016
Semestereinführung am 13. April 2016
3. Februar 2016
Tagung "Revisited: Site-Specificity in Recent Outdoor Sculpture"
1. Februar 2016
Ausfall der Feriensprechstunde von Jasmin Sawicki
27. Januar 2016
AG "Sakralbau und kultische Handlungen": nächstes Treffen am 11.2.
27. Januar 2016
04.-05.02.2016, Campusmuseum Studierendentagung FLUCHT UND MIGRATION
27. Januar 2016
Nächste Sprechstunde von Herrn Dr. Kämpf
27. Januar 2016
Nächste Sprechstunde Jöchner am 11.2.
26. Januar 2016
Stellenangebot SHK 8 Std./Woche
25. Januar 2016
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Institut für Philosophie und Kunstgeschichte Lüneburg gesucht/Möglichkeit zur Promotion
25. Januar 2016
Nächste Sprechstunde
25. Januar 2016
Finissage NEW POTT in New York
25. Januar 2016
Einladung zum Vortrag Dr. Tobias Kämpf: "Rodin und die Dichter: Literarisierung als Öffnen von Autorschaft"
20. Januar 2016
Stellenausschreibung: Studentische Hilfskraft
14. Januar 2016
Ausfall der Veranstaltungen bei Frau von Rosen
14. Januar 2016
Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Hilfskraft (9 Stunden/Woche) zum 1. April 2016

Termine Erstsemestereinführungen für Master und Bachelor


Die Erstsemestereinführung für Bachelor findet am 11.04., 11 Uhr s.t.
in Raum GA 03/142 statt

Ein Empfang für Masterstudierende findet am 11.04., 10 Uhr s.t.
in Raum GA 2/150 statt

Leitsätze der Universitätskommission für Lehre zu Anwesenheitspflichten

Leitsätze der UKL zu Anwesenheitspflichten
1. VERBESSERUNGS- UND KOMMUNIKATIONSKULTUR:
Miteinander reden und gegenseitiges Vertrauen statt übereinander reden und Misstrauen sind
diskussionsleitend und Kernelement des Diskurses zwischen Lehrenden und Studierenden
sowie in der UKL.
2. ANWESENHEITSLISTEN:
Für Vorlesungen gilt, wie 2010 festgehalten, dass keine Anwesenheitspflicht besteht und auch
keine Anwesenheitslisten geführt werden. Auch in den anderen Lehrveranstaltungen soll nach
Möglichkeit auf Anwesenheitslisten verzichtet werden.
3. VORAUSSETZUNGEN ZUR DEFINITION VON ANWESENHEITSPFLICHTEN:
Module können nur dann mit Anwesenheitspflichten belegt werden, wenn sie durch
Prüfungsformen abschließen, die den verfolgten Lern- und Kompetenzentwicklungszielen
angemessen sind.
4. SEMESTERBEGLEITENDE LERNERFOLGSKONTROLLEN IN LEHRVERANSTALTUNGEN
OHNE ANWESENHEITSPFLICHTEN:
Semesterbegleitende Lernerfolgskontrollen liegen im Ermessen der/des Dozierenden und
dürfen mit dem Erwerb von Bonuspunkten für die Modulabschlussprüfung versehen werden,
dürfen aber keine Prüfungsvoraussetzung darstellen.
5. ANWESENHEITSPFLICHTEN IN SEMINAREN:
Anwesenheitspflichten in Seminaren setzen voraus, dass der wissenschaftliche Diskurs im
Zentrum der Veranstaltung steht und das Seminar auf eine Teilnehmerzahl von 30 angelegt ist.
Seminare, die auf eine höhere Teilnehmerzahl angelegt sind, können nicht mit
Anwesenheitspflichten belegt werden.
6. TOLERANZGRENZE BEI ANWESENHEITSPFLICHTEN:
Für Veranstaltungen/Seminare mit Anwesenheitspflicht gilt, dass sich die Anwesenheit auf
66,6 % bis 85 % der vorgesehenen Termine beziehen soll. Grundsätzlich sollte maximal eine
Anwesenheit von 66,6 % verlangt werden. Höhere Werte bedürfen der Begründung (z.B.
Approbationsordnung, Juristenausbildungsgesetz) und sind nach angemessener Zeit zu
überprüfen.
7. REGELUNGSORT FÜR KONFLIKTFÄLLE:
Die Fakultät ist der Regelungsort für etwaige Konfliktfälle, weil hier die fachspezifischen
Besonderheiten im Blick sind. Ansprechpartner für Lehrende und Studierende ist in erster Linie
der Dekan/ die Dekanin bzw. der Studiendekan/ die Studiendekanin. Sollte sich der Konflikt
nicht beilegen lassen, kann der Fall über die Prorektorin/den Prorektor für Lehre an die UKL
weitergeben werden.
Ergänzende Hinweise der UKL zu den Leitsätzen:
Vertrauensschutz
Einige Prüfungsordnungen sehen vor, dass Leistungspunkte auch für die reine Teilnahme
(Anwesenheit) erbracht werden können. Studierende, die darauf bauen, können im
Wintersemester 2014/2015 und im Sommersemester 2015 auf den Bestandsschutz dieser
Regelung vertrauen. Alternativ können zwischen Lehrenden und Studierenden
„Ersatzleistungen“ vereinbart werden, so dass ein Verzicht auf die Anwesenheitspflicht für
diese Einzelfälle möglich ist. Ab dem Wintersemester 2015/2016 wird es nicht mehr möglich
sein, Leistungspunkte durch reine Anwesenheit zu erlangen. Die Prüfungsordnungen sind
entsprechend zu ändern.
Unsicherheiten in Verbindung mit der Erfüllung der Deputatspflicht:
Kann seitens der Lehrenden die Deputatspflicht aufgrund fehlender Veranstaltungsteilnehmer
nicht erfüllt werden, ist das Problem dem Dekan/der Dekanin zu melden und eine Regelung
abzustimmen. Insbesondere bei Lehrbeauftragten ist seitens der Fakultäten darauf zu achten,
dass das Thema im Vorfeld angesprochen wird und auf die entsprechenden vertraglichen
Regelungen hingewiesen wird.
Anpassungszeitraum:
Bis zum Beginn des Wintersemesters 2015/2016 sollen die erforderlichen Anpassungen in
allen Prüfungsordnungen und allen Modulhandbüchern abgeschlossen sein. Für einen ersten
Überblick sollen die Fakultäten der UKL jeweils zu Semesterende bezogen auf das
Wintersemester 2014/2015 sowie das Sommersemester 2015 einen kurzen Bericht über
etwaige Konfliktfälle und den Umsetzungsstand bei der Überarbeitung der Modulhandbücher
zur Verfügung zu stellen. An den Tagen der Lehre kann zudem über etwaige Konfliktfälle und
Lösungsansätze diskutiert werden.